Logo

Azubis von Herzau + Schmitt trainieren Teamwork in luftigen Höhen

Poppenhausen. Learning by doing – ist eine stehende Redewendung, die jeder kennt. Dass diese Redewendung jedoch mit einer ganz besonderen praktischen Erfahrung in Verbindung gebracht werden kann, lernten jetzt die sieben Azubis des Unternehmens Herzau + Schmitt kennen. Eingeladen von der Geschäftsführung waren die jungen Mitarbeiter aus dem ersten bis dritten Lehrjahr zu einem Tagesausflug in den Kletterpark in Poppenhausen gefahren. „Teambildung im Kletterpark“ war das Motto der Exkursion. Hier konnten vielfältige Erfahrungen gesammelt werden.

Die Idee zur außergewöhnlichen Exkursion stammt von Geschäftsführer Markus Schmitt, der gemeinsam mit Ausbildungsleiter Georg Baier eine Möglichkeit suchte, den Zusammenhalt untereinander einmal „auf andere Art und Weise“ zu fördern. Die Wahl fiel auf den Poppenhausener Kletterpark „Team Tower“, wo die Lehrlinge einen Tag lang an der sogenannten „Himmelsleiter“ oder an aneinanderhängenden Autoreifen 21 Meter in die Höhe klettern mussten, während sie von ihren Kollegen gesichert wurden. Für die Jugendlichen stellten diese speziellen Übungen zur Förderung des Teamgedankens eine Möglichkeit dar, die Gemeinschaft einmal ganz anders und besonders intensiv zu erleben.

BU: Teamwork vorausgesetzt: Ein ganz besonderes Training zur Stärkung des Zusammenhalts erlebten die Azubis von Herzau + Schmitt im Poppenhausener Kletterpark mit Ausbildungsleiter Georg Baier (rechts).

 



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Politik & Wirtschaft, Sport