Logo

Steinhäuser Malteser blicken zufrieden auf 2012 zurück

Steinau. „3.440 Stunden waren wir mit 35 aktiven Helferinnen und Helfern in 2012 ehrenamtlich im Einsatz“, zog Winfried Bug, Zugführer der Malteser Ortsgliederung Steinhaus, Bilanz. Am vergangenen Samstag fand im Pfarrheim in Steinhaus die Jahresversammlung der dortigen Ortsgliederung des Malteser Hilfsdienstes statt. Die meisten Stunden entfielen im vergangenen Jahr wieder auf Kocheinsätze, auf Platz zwei lag der Bereich Ausbildung und Katastrophenschutz und auf Platz drei die Sanitätseinsätze, berichtete Bug.
Mehr als 3.000 Portionen kochte der 1. Betreuungszug des Landkreises Fulda mit seinen zwei Kochgruppen in 2012. Besonders in Erinnerung blieben den Helfern die Einsätze beim 300-jährigen Domjubiläum, der Bundesversammlung der Malteser in Fulda und bei der 850-Jahrfeier in Steinhaus, sagte Bug. Auch im Katastrophenschutz war der Betreuungszug in 2012 gefordert:  Bei einem Brand in Böckels wurden die lokalen Feuerwehrwehren während der Löscharbeiten versorgt. Obwohl der  Schwerpunkt der Steinhäuser Malteser im Betreuungsdienst liegt, wurden dennoch auch über 300 Stunden im Sanitätsdienst mit 50 Hilfeleistungen 2012 geleistet.

Neben dem Zugführer legte auch der ehrenamtliche Geschäftsführer Franz-Peter Mehler seinen Bericht für 2012 vor. Die Zahlen fielen auch in im vergangenen Jahr wieder positiv aus. Mehler hob hervor, dass der Bau der Fahrzeug- und Gerätehalle am Steinhäuser Dorfanger abgeschlossen wurde und in 2013 Umbaumaßnahmen in der Unterkunft im Feuerwehrgerätehaus anstehen.

In 2012 nahmen die Steinhäuser Malteser am Philermosprozess zur Verbesserung des Teamgeistes und der Gemeinschaft teil. Als erstes sichtbares Zeichen wurde auf der Jahresversammlung das neue Leitbild vorgestellt und per Fingerabdruck unterschrieben.

In seiner Ansprache lobte Ortspfarrer Thomas Witzel die Steinhäuser Malteser für ihren Dienst am Nächste und dankte ihnen für ihr Engagement in der Pfarrei. Der Ortsbeauftragte Jochen Laux leitete die Jahresversammlung und beendete sie mit der traditionellen Bauernwurst im Brötchen und bedankte sich für die rege Teilnahme und das Engagement aller im vergangenen Jahr.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten