Logo

Mittelpunkt des Landkreises Fulda liegt bei Margretenhaun

Peterberg/Margretenhaun. Der geografische Mittelpunkt des Landkreises Fulda liegt in der Gemeinde Petersberg. Heute haben Landrat Bernd Woide, Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld, Bürgermeister Karl-Josef Schwiddessen und der stellvertretende Abteilungsleiter des Amtes für Bodenmanagement in Fulda, Gerhard Rode, einen Basaltstein mit dem Kreiswappen enthüllt, der die Mitte des Landkreises markiert.

Fotos (24): Max Colin Heydenreich

080929_Mitte_018.jpg 080929_Mitte_024.jpg 080929_Mitte_001.jpg

080929_Mitte_022.jpg 080929_Mitte_023.jpg 080929_Mitte_013.jpg

Die Befestigung des Schildes mit dem Kreiswappen bildete den Abschluss eines Aktionsta-ges, an dem sich neben den vierten Klassen der Johannes-Hack-Schule in Petersberg auch die vierte Klasse der Keltenwallschule in Margretenhaun beteiligte. Die Schülerinnen und Schülern besuchten einen Workshop an der Johannes-Hack-Schule, die von der Kinderaka-demie geleitet wurden, und besichtigten das Amt für Bodenmanagement.

080929_Mitte_015.jpg 080929_Mitte_002.jpg 080929_Mitte_003.jpg

080929_Mitte_004.jpg 080929_Mitte_005.jpg 080929_Mitte_006.jpg

Die Viertklässler erklärten Landrat Woide, wie sie mit einfachen Mitteln die wesentlich auf-wändigere Bestimmung des Kreismittelpunkts durch das Amt für Bodenmanagement nach-vollzogen hatten. Tatsächlich befindet sich geophysikalische Mittelpunkt des Landkreises Fulda einige wenige Meter vom Standort der Basaltsäule entfernt. Diese steht vor einer Scheune, die zum landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Schneider gehört.

080929_Mitte_007.jpg 080929_Mitte_008.jpg 080929_Mitte_019.jpg

080929_Mitte_010.jpg 080929_Mitte_011.jpg 080929_Mitte_012.jpg

Nach Angaben von Landrat Woide werden insgesamt sieben Basaltsäulen an markanten Punkten im Landkreis aufgestellt. Den Anfang hat ein Stein an der westlichen Kreisgrenze bei Jossa gemacht. Der besondere Dank des Landrats für die Unterstützung der Aktion galt dem Amt für Bodenmanagement, der Gemeinde Petersberg, den Grundstückseigentümern und Schulen sowie den Sponsoren Überlandwerk Fulda und Sparkasse Fulda.

080929_Mitte_016.jpg 080929_Mitte_014.jpg 080929_Mitte_017.jpg

080929_Mitte_020.jpg 080929_Mitte_009.jpg 080929_Mitte_021.jpg

Bürgermeister Schwiddessen sprach von einer guten Idee, die das Heimatgefühl der Kreis-bewohner weiter stärkte. Abteilungsleiter Rohde konnte sich bei jährlich 14 Auszubildenden vorstellen, einige der Kinder wieder zu sehen. Schulleiterin Gabriele Schmitt-Lauer bemühte den Vergleich mit der Antike: „Wenn die alten Griechen den Nabel der Welt in Delphi vermu-tet haben, wissen wir jetzt, dass Petersberg der Mittelpunkt des Landkreises ist.“




Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten