Logo

Bundesweite Eröffnung des „Monats der Weltmission“ im Bistum Fulda – Beispielland Pakistan

Fulda (bpf). Unter dem Leitwort aus dem Johannesevangelium „Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln“ (Joh 16,20b) wird am ersten Oktoberwochenende, 3. bis 5. Oktober, die diesjährige bundesweite missio-Aktion zum „Monat der Weltmission“ im Bistum Fulda eröffnet. In diesem Jahr stellt missio im Rahmen seiner Kampagne zum Monat der Weltmission das Wirken der katholischen Kirche in Pakistan vor. Die Christen sind dort eine Minderheit. Oft berichten die Medien aus Pakistan über Unruhen und Gewalt. „Trotz dieser schwierigen Situation leben die Christen ihren Glauben mit Freude und Begeisterung. Sie sind dankbar dafür, dass ihr Land im Mittelpunkt der diesjährigen missio-Solidaritätsaktion der Katholiken in Deutschland steht“, betont der Missionsreferent des Bistums Fulda, Prälat Dr. Lucian Lamza.

Das Bistum erwartet an diesem Wochenende spannende Begegnungen mit den Gästen aus Pakistan, die es im Rahmen der Eröffnung besuchen werden. Bei einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen haben Interessierte Gelegenheit, sich über die Arbeit von missio im Allgemeinen und das Beispielland Pakistan im Besonderen zu informieren: am Freitag, 3. Oktober, in Fritzlar (11.30 Uhr Begrüßung im Dom St. Peter, 13.15 Uhr Begegnung im Haus Carl Sonnenschein) und Hanau (11 Uhr Begrüßung in der Pfarrei Hl. Geist in Hanau-Lamboy, 14.30 Uhr Begegnung in der Pfarrei St. Josef in Hanau) sowie beim großen Aktionstag „Rund um die Stadtpfarrkirche“ am 4. Oktober in Fulda (ab 10.30 Uhr Unterm Heiligen Kreuz, 20 Uhr Konzert in der Stadtpfarrkirche mit Judy Bailey). Am Sonntag, 5. Oktober, feiert Bischof Heinz Josef Algermissen um 11.30 Uhr im Fuldaer Dom mit missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer und allen Gästen ein Pontifikalamt zur Eröffnung des Monats der Weltmission.

Herzlich lädt das Bistum interessierte Frauen und Männer zur Teilnahme ein. „Wir freuen uns gemeinsam auf interessante Gespräche und lebendige Begegnungen mit unseren Schwestern und Brüdern aus Pakistan“, so Prälat Lamza. Für Fragen steht das missio-Diözesanbüro unter E-Mail: missio@bistum-fulda.de, Tel. 0661/87-386, gerne zur Verfügung. Interessierte finden sämtliche Informationen zu Pakistan, dem Leben der Christen dort und den Gästen in Deutschland unter https://www.missio-hilft.de/de/aktion/monat-der-weltmission/2014-4/.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Kirche