Logo

Multivisionsshows Baltikum und Norwegen

Fulda. Baltikum_Wasserburg_TrakaiErleben Sie zusammen mit dem Buchautor und Reisefotografen Matthias Hanke unterhaltsame Multivisionsshows in moderner HDV-Technik am Freitag, 02.01.2015 in Fulda/ Gemeindezentrum Künzell. Um 17 Uhr beginnt die Reise „Von Königsberg durch das Baltikum nach St. Petersburg“. Entdecken und erleben Sie die Naturschönheiten und viele historische Stätten der baltischen Staaten während einer unterhaltsamen Film-Diashow. Der Reisefotograf Matthias Hanke war mehrfach in Nord-Ost-Europa unterwegs. Im letzten Jahr begab er sich mit einem fast 50 Jahre alten Ford Taunus erneut auf die Reise nach Litauen, Lettland und Estland – drei kleine Länder, verschieden aber doch durch eine gemeinsame Geschichte geprägt. Mitgebracht hat er eine Fülle von spannendem und stimmungsvollem Bild- sowie Filmmaterial.

Beginn des Streifzuges auf dieser „Reise zwischen Gestern und Heute“ ist Königsberg. Entlang der Bernsteinküste geht die Entdeckungsreise auf die Kurische Nehrung. Die großen Sanddünen bei Nidden, dem Sommersitz von Thomas Mann, sind wohl das ungewöhnlichste Naturschauspiel an der gesamten Ostsee. Über Memel, dem heutigen Klaipeda, geht es weiter ins Landesinnere nach Vilnius und zum Wasserschloss Trakai. Ein lebendiges und vielfältiges Bild zeigen auch die beiden Hauptstädte Riga und Tallin, Ausflüge nach St. Petersburg und Helsinki, runden den Vortrag ab. Die Reisebilder, Filmsequenzen und unterhaltsamen Erzählungen von Matthias Hanke machen Lust, diese vielfältige Region Europas selbst zu erkunden.

Um 19 Uhr erleben Sie den Zauber des hohen Nordens zu den verschiedenen Jahreszeiten. Die Vielfalt der landschaftlichen Reize macht Norwegen zu einem faszinierenden Reiseland. Das Panorama reicht von den Stränden im Süden über die bekannte Fjordlandschaft mit ihren tief eingeschnittenen Tälern und Gletschern bis zur unendlichen Weite und Einsamkeit nördlich des Polarkreises, dem Land der Mitternachtssonne. Am Nordkap möchte wohl jeder irgendwann einmal stehen, dennoch galt auch auf dieser Reise durch die Heimat der Trolle wieder einmal „Der Weg ist das Ziel“. Die sympathischen Hafenstädte Oslo, Bergen und Tromsö fehlen also ebenso wenig wie die hölzernen Stabkirchen oder die verschlafenen Fischerdörfer auf den Lofoten. „Inseln unter dem Licht“ oder „Inseln der Götter“ sind nur zwei der Beinamen, den dieses Paradies am Nordrand Europas bekommen hat. Bizarre Berge, bunte Holzhäuser, türkisfarbenes Wasser und schneeweiße Sandstrände überraschen immer wieder.

Im Winter beginnt die Jagd auf den Dorsch während seiner jährlichen Wanderung von der Barentsee zu den Lofoten. Unzählige Fischerboote tummeln sich auf dem Wasser und die typischen Holzgestelle, auf denen der Fisch bis zum Sommer getrocknet wird, bestimmen das Bild auf den Inseln.

Die vielleicht schönste Seereise der Welt mit einem der Postschiffe der Hurtigrute rundet den Vortrag ab. Mit viel Sympathie für das Land und seine Bewohner präsentiert Matthias Hanke seinen Vortrag nicht ohne Humor – wie immer live kommentiert.
Karten gibt es an der Abendkasse für € 12,- ermäßigt € 10,-



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Bildergalerien, Umwelt & Tourismus