Logo

Antike Möbel werden immer gefragter

Moderne Möbel sind zwar nach wie vor sehr beliebt, dennoch sind Antiquitäten auf dem Vormarsch und immer mehr junge Leute finden Gefallen daran. Doch diese anzuschaffen erfordert ein hohes Budget, was gerade junge Menschen nicht immer haben oder schwer aufbringen können. Entweder sind sie noch in der Ausbildung oder haben gerade erst ihren ersten festen Job angetreten und benötigen das Budget, welches sie haben, für andere Dinge. Da sind dann die Fuldaer Nachtclubs, in denen es sich toll feiern lässt, oder aber der nächste Urlaub auf Mallorca ruft, um ein wenig Sonne zu tanken.

Omas Speicher ist eine wahre Fundgrube

Junge Menschen benötigen nicht unbedingt das große Budget, denn sie sollten einfach mal auf Omas Speicher schauen. Dort tummeln sich oft jede Menge Überraschungen und mit Sicherheit findet sich das eine oder andere Stück, das vielleicht wirklich eine Antiquität ist. Dabei heißt es aber nicht, dass alte Möbel auch direkt Antiquitäten sind, denn hier gibt es schon einige Unterschiede. Es gibt Antiquitäten, die gerade mal 50 Jahr alt sind aber dennoch als Antiquität gelten und so einen gewissen Wert haben. In der Regel aber sind antike Möbel um die 100 Jahre alt und gehören einer bestimmten Stilrichtung an. Allerdings ist es für Laien schwer auszumachen, ob es nur ein alter Schrank oder ob es doch eine Antiquität ist. Am besten zieht man hier einen Antiquitäten-Fachmann hinzu, der auf einen Blick sieht, ob es sich um wertvolle antike Möbel handelt, oder ob es doch nur eine alte Kommode ist, die zwar toll aussieht, aber keinen wirklichen Wert besitzt.

Alte Möbel und Antiquitäten restaurieren

Aus alten Möbeln kann man wunderschöne Dinge zaubern, wenn sie abgeschliffen und neu lackiert werden. So hat man in kürzester Zeit ein tolles Regal aus einer Anrichte gezaubert oder einen neuen Garderobenschrank aus einem alten Kleiderschrank. Mit ein wenig Farbe kann man diese entweder passend zur Einrichtung anstreichen oder man macht etwas komplett Gegensätzliches, um einen Akzent zu setzen. Vor allem die alten Möbel kann man günstig beispielsweise auf

  • Flohmärkten
  • Haushaltsauflösungen
  • Gebrauchtwaren-Kaufhäusern
  • Secondhand-Läden

erhalten, um sie so gestalten, wie man möchte. Antike Möbel hingegen findet man entweder bei Auflösungen von Sammlern oder aber bei den ansässigen Antiquitätenhändlern. Mit viel Glück auch aufs Omas Dachboden. Doch wenn diese restauriert werden müssen, sollte nur ein Fachmann diese Restaurierung durchführen. Denn zum Einen weiß er genau, wie er vorgehen muss und zum Anderen kann er Originalbauteile, wie etwa ein entsprechendes Schloss oder aber Scharniere, besorgen oder hat diese sogar vorrätig. Nur so bleibt der Schrank original und behält seinen Wert.

In Fulda einen Antiquitätenhändler finden

Fulda hat ebenfalls eine große Anzahl an Antiquitätenhändlern, die sich bestens in der Materie auskennen und bei Begutachtungen oder auch Restaurationen mit Rat und Tat zur Seite stehen. So ist man nicht nur auf der sicheren Seite, wenn man ein altes Möbelstück gefunden hat und gerne wissen möchte, ob es einen Wert hat, sondern auch beim Kauf oder Verkauf von Antiquitäten kann ein Antiquitätenhändler beratend zur Seite stehen. Weiterhin halten Antiquitätenhändler oftmals wunderschöne Einzelstücke bereit, die vielleicht genau dem entsprechen, was man sich gerade vorstellt.



facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailfacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten