Logo

Schulsanitätsdienst als Pluspunkt im Lebenslauf

Im Schulalltag passieren immer mal wieder Unfälle. Deshalb bieten die Malteser für die Schulen in und um Fulda den Schulsanitätsdienst an. Sie bilden Schüler zu kompetenten Schulsanitätern aus. Wenn an einer Schule ein Unfall passiert, werden sofort die Schulsanitäter gerufen: sie leisten Erste Hilfe, beruhigen und rufen, falls notwendig, den Rettungsdienst. Sie unterstützen das Lehrerkollegium im Bereich der Prävention und Erstversorgung bei Schulunfällen.

An der Rudolf-Steiner-Schule Loheland wurden im vergangenen Monat 19 Schüler der Klassen 10 A und 10 N zum Schulsanitäter ernannt. Im Rahmen einer kleinen Feier überreichte die Referentin für den Schulsanitätsdienst der Malteser Fulda, Frau Brähler-Fischer, die Urkunden und gratulierte zur bestandenen Prüfung. Der für den Sanitätsdienst zuständige Lehrer Herr Hermann stellte in seiner Ansprache die vielen positiven „Begleiterscheinungen“ dieser anspruchsvollen Aufgabe in den Mittelpunkt. Die Schüler lernen Verantwortung zu übernehmen, sie schulen ihr Sozialverhalten, haben eine Vorbildfunktion und stärken dadurch die eigene Persönlichkeit. Somit kann die Tätigkeit als Schulsanitäter auch noch über die Schulzeit hinaus wirken: vielen Chefs kommt es nicht nur auf gute Noten an, sondern vor allem auf Eigenschaften wie zum Beispiel Sozialkompetenz und Engagement.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten