Logo

Gasthaus Zur Goldnen Krone eröffnet am 13. Februar

Das Warten hat ein Ende, die wochenlangen Sanierungsarbeiten sind bald abgeschlossen – und dann kann es richtig losgehen:  Das neu gestaltete Gasthaus „Zur Goldnen Krone“ eröffnet am Samstag, den 13. Februar, seine Türen.

Noch sind die Handwerker mit den letzten Arbeiten beschäftigt, die Speisekarte wird fertiggestellt, die ersten Events geplant. Schließlich sollen sich Gäste, die in Ruhe etwas zu sich nehmen wollen, genauso wohl fühlen wie die Partyfreunde.

Geschäftsführer Florjan Kamberi freut sich mit seinem Team, die Gäste mit leckeren bayrischen Gerichten und Fuldaer Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen. Darüber will die Gaststätte mit einem breit aufgestellten Getränkeangebot punkten. „Wir bieten unseren Kunden jeden Tag zehn verschiedene Biersorten der Marke Kulmbacher an, davon sieben Sorten frisch gezapft. Darüber hinaus werden wir saisonal weitere Sorten in unserem Angebot aufnehmen“, freut sich Florjan Kamberi. „Aber auch Weinliebhaber kommen auf Ihre Kosten“, so der Eichenzeller Unternehmer, der über langjährige Gastronomie-Erfahrung verfügt.
Das Gasthaus strahlt vor allem eins aus: Pure Gemütlichkeit und somit gibt es einen weiteren Stern am Himmel des Bermuda-Dreiecks. Der neue Treffpunkt für Jung und Alt will die Karlstraße in Fulda mit viel Charme und Genuss bereichern.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Essen & Trinken