Logo

Malteser bitten um Kleiderspenden für Flüchtlinge Erste Flüchtlinge in Notunterkunft in Flieden angekommen

Die ersten Flüchtlinge sind in der vergangenen Woche in der von den Maltesern betriebenen Notunterkunft in Flieden angekommen: Inzwischen leben 194 Kinder, Frauen und Männer in der ehemaligen Näherei Mehler. Es sind größtenteils Familien. Sie stammen aus Syrien, Irak, Afghanistan und Kamerun. Was die Menschen aufgrund des Wintereinbruchs nun dringend benötigen, ist warme Kleidung. Deshalb rufen die Malteser die Bürgerinnen und Bürger zu Kleiderspenden auf.

Kleidung
Benötigt wird saubere, tragbare und vor allem warme Kleidung und Schuhe in allen Größen für Damen, Herren, Kinder, Kleinkinder und Babys. Die Malteser freuen sich ebenfalls über Spenden von neuer Unterwäsche.

Spielsachen und Tischtennisplatten
Für die Kinder werden auch gewaschene Plüschtiere sowie Spielsachen (kein Waffenspielzeug) gesucht sowie für die Erwachsenen vollständige Schach- und Backgammon-Spiele. Um den Menschen einen Zeitvertreib zu bieten, möchten die Malteser zwei Tischtennisplatten in der Notunterkunft aufstellen. Wer eine funktionsfähige Tischtennisplatte sowie Tischtennisschläger und Bälle übrig hat, kann diese ebenfalls spenden.

Sachspenden telefonisch anmelden
Die Malteser bitten die Bürger, die Spenden telefonisch zwischen 10 und 18 Uhr unter der Rufnummer 06655/ 987902 anzumelden und nicht direkt in die Notunterkunft zu bringen. Auf diese Weise möchten die Malteser die Spenden bedarfsorientiert annehmen und an die Flüchtlinge ausgeben und Aufregung vor Ort vermeiden.

Aktuelle Infos finden Interessierte auf www.malteser-fulda.de



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten