Logo
IMG_5046--

Herzau & Schmitt investiert 250 000 Euro – Maschinenpark um moderne Kantbank erweitert

Weitere 250 000 Euro hat das Unternehmen Herzau & Schmitt in seinen Maschinenpark und damit in die Zukunft investiert. “Mit dieser neuen, mittlerweile dritten Neuinvestition in eine Kantbank innerhalb von zwei Jahren, wird die Lücke zwischen 36 und 320 Tonnen Presskraft geschlossen. Die Kantbank, mit neuester Technik ausgestattet, versetzt uns in die Lage, neue Radien und Schenkellängen zu kanten. Die Vielfalt unseres Angebots erweitert sich und stärkt unsere Marktposition im Bereich der Biege- und Kanttechnik“, erläutert Geschäftsführer Markus Schmitt. Die 14 Tonnen schwere Maschine – mit einer Abkantlänge von bis zu drei Metern und einer Presskraft von 170 Tonnen –  wurde von einem deutschen Maschinenbauunternehmen geliefert, mit dem das Unternehmen bereits seit vielen Jahren zusammenarbeitet. „Doch nicht nur Genauigkeit, Präzision und Qualität unserer Produkte wird durch diese Investition erhöht, auch der wichtige Aspekt der Sicherheit unserer Mitarbeiter, die täglich daran arbeiten, ist in dieser innovativen Technik in hohem Maße berücksichtigt“, erklärt Schmitt.

BU Investition in die Zukunft: Einsatz an der neuen Kantbank mit Geschäftsführer Markus Schmitt sowie den Mitarbeitern Grigori Fedorenko und Andreas Becker (von links).



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten