Logo
Vereiste Mülltonnen-2

Bei Abholung und Leerung der Mülltonnen an Witterungsverhältnisse denken

Eis und Schnee bereiten nicht nur Autofahrern und Fußgängern Probleme. Sie behindern auch die Abfuhr der Mülltonnen. Die Müllfahrzeuge sind zwar mit entsprechender Bereifung und Ketten für winterliche Straßenverhältnisse ausgerüstet, dennoch können im Winter manchmal nicht alle Grundstücke angefahren werden oder es kommt zu zeitlichen Verzögerungen.

Der Fachdienst Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung bittet deshalb um Verständnis, wenn die Witterungsverhältnisse die Müllabfuhr beeinträchtigen. Die Bürger sollten die winterlichen Bedingungen bei der Nutzung der Müllgefäße berücksichtigen. Gerade in der Bio-Tonne werden in den Wintermonaten meist überwiegend feuchte Abfälle aus der Küche entsorgt. Bei Minustemperaturen kann es dann vorkommen, dass manche Tonnen nur teilweise oder sogar überhaupt nicht geleert werden können, weil der Inhalt an der Gefäßwand angefroren ist.

Die Abfallgefäße werden in die Schüttung am Müllfahrzeug eingehängt und bis zu dreimal hochgefahren und angeschlagen, um den Inhalt locker zu rütteln. Was dabei nicht herausfällt, weil es verklemmt, festgestampft oder eben festgefroren ist, kann leider nicht entsorgt werden. Denn die Müllwerker können die Gefäße nicht beliebig oft und heftig an der Schüttung anschlagen, weil gerade bei Minusgraden die Kunststoffbehälter beschädigt werden. Ist die Leerung eines Müllgefäßes auf diese Weise nicht möglich, weil sich der Inhalt nicht aus dem Behälter löst, hat der Nutzer keinen Anspruch auf Ersatzleistung oder eine Nachholung der Leerung.

Bei Beachtung der nachfolgenden Tipps können die Mülltonnen auch in der Winterzeit meist problemlos geleert werden:

  • Restmülltonne und Bio-Tonne bei strengem Frost über Nacht möglichst in frostfreien Räumen (z.B. Garage, Keller, Schuppen oder nahe einer Hauswand) aufbewahren und erst am Morgen zur Abfuhr bereitstellen
  • Feuchte Restabfälle in Müllbeuteln in die Restmülltonne geben
  • Bioabfälle in mehrere Lagen Zeitungspapier einwickeln und in die Bio-Tonne geben
  • kein Laub oder andere feuchte Bioabfälle in die Biotonne pressen
    nach dem Leeren der Bio-Tonne möglichst zuerst mehrere Zeitungen oder Kartonage auf den
  • Tonnenboden legen (zerknülltes Zeitungspapier als Zwischenschicht in die Bio-Tonne legen)
  • Ist der Inhalt der Tonne bereits festgefroren, sollte versucht werden, ihn mit einem Besenstiel, einer stabilen Kehrschaufel, Spaten oder Stock aufzulockern, damit die Abfälle beim Leerungsvorgang aus der Tonne rutschen


Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten