Logo
seminar_speisekarte_dirk ellinger

Der Tipp vom Experten Weil weniger in der Gastronomie mehr ist

Diplom-Kaufmann Dirk Ellinger, Geschäftsführer DEHOGA Thüringen und erfahrener Dozent in verschiedenen Bereichen des Gastgewerbes, positionierte sich als Experte anlässlich des Seminars der RhönSprudel Genussakademie „Genussvolles Umsatzplus – gewinnbringende Optimierung der Speisekarte“ in Hermannsfeld (Thüringen) wie folgt:

„Mein Rat an den Gastronom von heute ist: Sei interessant für deinen Gast, setze das um, was du kannst und das vor allem gut. Wir müssen in der einheimischen Gastronomie nicht jedem Hype hinterher rennen, aber uns sehr wohl den Anforderungen der Gäste von heute stellen. Deshalb muss jeder hinterfragen, ob das, was er anbietet, auch das ist, was der Markt will. Dazu gehört es, sich in erster Linie klar darüber zu werden, welches Klientel man bedienen möchte. Denn dann kann man auch gezielt Speisen von der Karte nehmen oder neue kreieren. Es wird auf Dauer nicht funktionieren, eine Riesenauswahl an Essen anzubieten, nur um für jeden etwas bereitzuhalten. Weniger ist in der Gastronomie mehr, denn damit können wir unsere Kosten in den Griff bekommen. Allerdings will der anspruchsvolle Gast von heute nicht mehr nur essen, wenn er ein Restaurant besucht. Er möchte, dass sein Besuch ein Erlebnis wird. Deshalb darf man als Gastronomiebetrieb nicht vergleichbar sein, und immer wieder müssen neue Ideen und Angebote umgesetzt werden. Die Rückkehr zu Regionalität und Einfachheit wird auf jeden Fall Erfolg haben.“



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Essen & Trinken