Logo

Brand begrüßt Einsatz der Kitas für Sprachförderung Bundesprogramm im Kreis Fulda angelaufen – Kindertagesstätte St. Sturmius und Lutherkirche ausgewählt

„Das ist eine erfreuliche Resonanz auf unser Bundesprogramm“, freute sich der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand über die Anträge von Kindertagesstätten in Fulda und Bewilligungen zur Teilnahme am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.
Insgesamt 6 Einrichtungen haben aus dem Bundesprogramm Fördermittel bewilligt erhalten oder befinden sich in einem guten Stadium des Antragsverfahrens. Das Bundesprogramm unterstützt Kitas, die einen besonders hohen Anteil an Kindern mit sprachlichem Förderbedarf haben.

„Sprache ist tatsächlich der Schlüssel zu fast allem – zur Integration, zu Beruf und auch im Alltag. Bei den Kindern zu investieren ist die allerbeste Investition, die man machen kann“, betonte Wahlkreisabgeordneter Michael Brand. Er freue sich über die konkrete Umsetzung und sei „schon jetzt gespannt auf die sicher verbesserten Ergebnisse, die durch die Unterstützung des Bundes jetzt möglich werden“, sagte Brand abschließend.

Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Diese beraten, begleiten und unterstützen die Kita-Teams bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Zusätzlich finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt. Sie qualifiziert die Fachkräfte innerhalb eines Verbundes von 10-15 Sprach-Kitas. Von 2016 bis 2019 stellt der Bund jährlich bis zu 100 Mio. Euro für die Umsetzung des Programms zur Verfügung. Damit können bis zu 4.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden.

 



facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailfacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Politik & Wirtschaft