Logo

Dr. Norbert Rücker unterstützte mit großzügiger Spende Caritas-Betreuung jugendlicher Flüchtlinge in Dietershausen – Bei Besuch vor Ort Infos und Gespräch gesucht

Mit einer Privatspende in Höhe von 2.700 Euro für die Betreuung minderjähriger Flüchtlinge in Wohngruppen des Jugendhilfeverbundes St. Elisabeth hatte der Fuldaer Jurist Dr. Norbert Rücker große Freude beim Caritasverband für die Diözese Fulda ausgelöst. Da der großzügige Spender gleichzeitig großes Interesse an der kirchlichen Flüchtlingshilfe und der Integrationsarbeit mit den jugendlichen Ausländern signalisiert hatte, bot Diözesan-Caritassdirektor Dr. Markus Juch Norbert Rücker einen Besuch in Dietershausen an, wo die Caritas-Jugendhilfe seit dem Spätherbst 2015 rund 50 jugendliche Zugewanderte aus krisengeschüttelten Ländern wie Eritrea, Irak, Iran und Syrien im Gebäudekomplex des ehemaligen Klostergeländes der Schönstattschwestern betreut.

Gerne sagte Rücker seine Teilnahme an einer solchen Exkursion zu, bei der ihn neben dem Caritasdirektor auch Vorstandsmitglied Malte Crome sowie der Flüchtlingsbeauftragte des Bistums, Caritas-Referent Franz Meyer, begleiteten. In Dietershausen informierten Einrichtungsleiter Alfred Heil sowie die betroffenen Bereichsleiter Christof Schneider und Martin Seifert über die Situation und die Arbeit mit den Minderjährigen, die im Herbst über die Erstaufnahme in die Obhut der Caritas-Jugendhilfe gekommen waren und damals zunächst in Räumen der Jugendherberge auf der Wasserkuppe unterkamen. Norbert Rücker zeigte sich beim Rundgang durch das Gebäude und über das Gelände von den Alltagsabläufen in der Einrichtung sowie den Freizeitangeboten für die Jugendlichen sehr angetan und kam mit einigen der jungen Bewohner auch direkt ins Gespräch. Das geplante Zuschauen bei einem Fahrrad-Sicherheitstraining, mit denen die Jugendlichen gerade fit für den deutschen Straßenverkehr gemacht werden, kam aber leider nicht zustande: Die Radler waren mit ihrem Fahrradtrainer gerade zur großen Rund-um-Dietershausen-Tour gestartet…

Weiterführende zur Caritas-Flüchtlingsbetreuung Informationen finden Interessierte im Internet unter www.fluechtlingshilfe-fulda.de. Spenden für Projekte der Flüchtlingshilfe sind gleichfalls bequem online möglich: einfach unter www.caritas-fulda.de bei „Engagement und Spenden“ das entsprechende Spendenziel anklicken.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten