Logo

3. Demografie-Workshop des Landkreises Fulda am 14. April

Die Folgen des demografischen Wandels sind in Deutschland bereits in vielen Bereichen spürbar. Immer weniger Kinder, starke Wanderungsbewegungen vorwiegend junger Menschen und eine zunehmend ältere Bevölkerung führen in den Kommunen zu tiefgreifenden Veränderungen.

Auch der Landkreis Fulda steht vor diesem Hintergrund schon bald vor neuen Aufgaben und muss seine Zukunftsplanung an den absehbaren Entwicklungen der nächsten Jahre ausrichten. Mögliche Fragen sind: „Wie entwickelt sich der Landkreis bis zum Jahr 2030 und darüber hinaus?“, „Welche Veränderungen werden spürbar sein?“, „Welche Handlungsfelder haben für den Landkreis höchste Priorität, welche für die Teilregionen und die Gemeinden?“ und „Was kann konkret getan werden?“

Bereits im Februar 2013 und im Oktober 2014 setzte sich ein offener Workshop mit der Thematik auseinander. Moderator und Referent Dr. Winfried Kösters machte deutlich, dass der demografische Wandel ausnahmslos jeden irgendwann betreffe. Je früher man sich darüber bewusst werde, umso größer seien die Chancen auf eine aktive Gestaltung. Um die Bevölkerung stärker für die Folgen des Wandels zu sensibilisieren, bietet der Landkreis Fulda einen zusätzlichen Workshop mit Dr. Kösters am 16. April an.

Interessierte erhalten weitere Informationen durch Carina Huder vom Fachdienst Wirtschaftsförderung und Standortmarketing des Landkreises Fulda, Telefon (0661)6006-471.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten