Logo

Tipps zum Wiedereinstieg in den Beruf Telefonaktion der Agentur für Arbeit am 24. Februar

Interessierte Frauen haben am Dienstag, 21. Februar, die Möglichkeit sich telefonisch Tipps zum Wiedereinstieg in den Beruf zu holen. Von 9 bis 15 Uhr informieren die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der hessischen Agenturen für Arbeit rund um das Thema Berufsrückkehr nach Familienarbeit. In den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Fulda steht Melanie Bonacker als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Interessierte Frauen können sich unter Telefon 06621/209-543 direkt an sie wenden.
Welches Ziel verfolgen die hessischen Agenturen für Arbeit mit dem Aktionstag?
„Nach wie vor unterbrechen vor allem Frauen ihre Erwerbstätigkeit, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Wenn sie nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, erhalten sie Unterstützung von der Bundesagentur für Arbeit. Aber noch nicht alle Frauen, die in den Beruf zurückkehren wollen, nehmen diese Möglichkeit wahr“, erklärt Melanie Bonacker. „Wir möchten mit dem Telefonaktionstag Hemmschwellen abbauen und Frauen erreichen, die sich bislang vielleicht nicht getraut haben. Leider unterschätzen sich viele Frauen oft, was das eigene Potential angeht. Vor allem, wenn sie lange aus dem Beruf raus sind. So entstehen auch Hemmungen vor dem Weg in die Agentur. Mit der Telefonaktion wollen wir Angst nehmen und den Frauen Mut machen, den Wiedereinstieg zu wagen.“
Wie stehen die Chancen für den Wiedereinstieg in den Beruf?
„Die Chancen für eine erfolgreiche Rückkehr in den Beruf sind zurzeit wegen der guten Arbeitsmarktlage sehr gut. Vor allem in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Hotel- und Gaststättengewerbe aber auch im gewerblich-technischen Bereich sind viele Stellen frei“, weiß die Beauftragte. „Wir haben hier eine klassische Win-Win-Situation – sowohl die Berufsrückkehrerinnen als auch die Unternehmen profitieren vom Wiedereinstieg der Frauen ins Berufsleben. Gerade in Zeiten des steigenden Fachkräftebedarfs stellen sie mit ihren Kompetenzen und Erfahrungen ein wichtiges Potential dar, das wir unbedingt gewinnen sollten. Vor allem die bei Familienmanagerinnen stark ausgeprägten sozialen Kompetenzen, werden für Personalverantwortliche immer wichtiger“, berichtet Waldemar Dombrowski, Leiter der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda.
Wie kann die Arbeitsagentur bei der Rückkehr in den Beruf helfen?
„Wir bieten regelmäßig Seminare zum Wiedereinstieg in den Beruf an und informieren über die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuung, Arbeitszeiten, Stärken und Kompetenzen, berufliche Orientierung, Beschäftigungssuche, Selbstvermarktung und Bewerbung sowie den regionalen Arbeitsmarkt. Wer Themen vertiefen möchte, kann an verschiedenen Workshops im Rahmen einer Vortragsreihe speziell für Frauen teilnehmen“, führt Bonacker aus. „Die Arbeitsagentur kann außerdem durch Weiterbildungen helfen, wenn berufliche Kenntnisse wegen der Familienzeit nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Hierzu beraten unsere Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler in persönlichen Gesprächen in der Agentur für Arbeit“, ergänzt die Beauftragte für Chancengleichheit.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten