Logo

Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel informiert sich im Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum Heilhaus

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration,
Dr. Wolfgang Dippel, hat sich heute im Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum Heilhaus Kassel über die Arbeit vor Ort informiert.  „Das Familienzentrum trägt mit seinen vielfältigen Angeboten dazu bei, den Stadtteil familienfreundlicher zu gestalten und die Integration von Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund zu fördern. Hierbei werden bildungspolitische, gesundheitspräventive und gewaltpräventive Ansätze mit familienbezogenen Angeboten unter einer ganzheitlichen Betrachtung in einem Sozialraum verknüpft“, so Dippel.

Die Hessische Landesregierung wird im laufenden Jahr 130 Familienzentren mit insgesamt 1,54 Millionen Euro fördern. Durch die Landesförderung werden Familienzentren mit bis zu 12.000 Euro pro Einrichtung und Jahr finanziell unterstützt. Familienzentren finden sich sowohl im städtischen Bereich als auch in ländlichen Regionen.

Das Angebotsspektrum des Mehrgenerationenhauses Heilhaus und Familienzentrum hebt sich von anderen Mehrgenerationenhäusern und Familienzentren in Hessen deutlich ab und ist bisher einzigartig in Hessen. Das Haus steht Menschen in allen Lebensphasen offen und bietet Raum für Gemeinschaft von Jung bis Alt. Menschen sollen in allen Phasen des Lebens begleitet werden. Auf der Grundlage eines ganzheitlichen Gesundheitsverständnisses wird Begleitung auf medizinischer, therapeutischer, sozialer und spiritueller Ebene miteinander verbunden.

Im März 2016 wurde hat das Heilhaus in Kassel das erste Mehrgenerationenhospiz in Deutschland eröffnet. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere hochbetagte Menschen werden entsprechend ihrer Bedürfnisse altersgerecht palliativ-medizinisch versorgt und begleitet. Für dieses Konzept der „Generationenübergreifende Hospizarbeit“ wurde das Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum Heilhaus im November 2016 im Rahmen des Wettbewerbs „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ mit einem Anerkennungspreis der hessischen Landesregierung in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten