Logo

Ausbildung an der Eduard-Stieler-Schule qualifiziert für Tätigkeiten im Labor

Nach Abschluss der Ausbildung winkt den Absolventen/innen ein Arbeitsplatz in einem analytischen Labor, denn chemisch-technische Assistenten sind gefragte Fachkräfte. Arbeitsplätze sind Laboratorien im Bereich der Qualitätssicherung, Produktentwicklung sowie der Forschung. Angesiedelt sind diese sowohl in Industriebetrieben aller Branchen als Betriebslabor als auch in Auftragslaboren und Laboren öffentlicher Träger. Vergleichbar ist der Abschluss mit einer Qualifikation zum/zur Chemielaborantin/Chemielaboranten im dualen Ausbildungssystem.
Alternativ qualifiziert der Abschluss auch zum Besuch der einjährigen Fachoberschule (FOS), so dass in drei Jahren sowohl ein verwertbarer Berufsabschluss als auch eine Studienqualifikation erreicht werden kann, die auf naturwissenschaftliche Studiengänge hervorragend vorbereitet.

Voraussetzung für die Aufnahme ist mindestens ein mittlerer Abschluss (Mittlere Reife) oder die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe. Damit die Ausbildung ein Erfolg wird, sollte darüber hinaus Interesse an Naturwissenschaften und ein Talent für laborpraktische Arbeiten vorhanden sein. Ausbildungsbeginn ist der 14.08.2017.

Interessierte finden weitere Informationen auf der Homepage der Eduard-Stieler-Schule unter www.eduard-stieler-schule.de oder melden sich an der Eduard-Stieler-Schule unter Telefon 0661 / 969540.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten