Logo

Come Together – Benefiz Gala 2.0 – Fuldas Künstler spielen für den guten Zweck!

Gute Nachrichten, Hoffnung, Toleranz, Engagement und Freude – das braucht unsere Gesellschaft. All das findet sich in dem Fuldaer Projekt „Wohnzimmer“ der Initiative „Welcome In“. Dieses „Wohnzimmer“ ist nicht einfach nur ein Zimmer, in dem sich Menschen aller Nationen, aller Fuldaer Stadtteile, aller Hautfarben, religiöser Bekenntnisse und jeden Geschlechts und Alters treffen. Es ist auch die Planungszentrale der ehrenamtlichen „Welcome In-Aktiven“. Hier stellen sie neue Projekte auf die Beine, koordinieren ihre Aktivitäten und bringen Organisationen und Leute zusammen, die dabei helfen, Fremde in Fulda weniger fremd sein zu lassen. „Welcome In“ setzt sich schon seit 2009 für Asylbewerber im Landkreis ein und hat seither schon viel praktische Hilfe geleistet. Ihre jetzige Arbeit ist eine Weiterführung der anfänglichen Hilfeleistung und eine ganz handfeste Antwort auf die Frage, wie es denn nun weitergeht mit den Menschen, die nach ihrer oft dramatischen Flucht bei uns gelandet sind. Umso besser, dass dieses Engagement inzwischen auch einen festen Ort hat. In der Robert-Kircher-Straße 25 hat die Gruppe ihr „Wohnzimmer“ eingerichtet. Der Raum soll ganz praktisch den Kontakt zwischen Geflüchteten und Alteingesessenen erleichtern und damit wesentlich zu einem guten Zusammenleben beitragen. Die Organisation des „Wohnzimmers“ wird zum größten Teil getragen von Ehrenamtlichen aus dem Pool von „Welcome In“, ca. die Hälfte der Aktiven sind selbst AsylbewerberInnen. Das ist gelebte Integration und Hilfe zur Selbsthilfe. 2015 wurde „Welcome In“ deshalb auch für den Deutschen Engagement Preis nominiert.
Die Fuldaer Künstler finden diese Initiative klasse und wollen dafür die erst im letzten Jahr begründete Tradition einer großen Benefiz Gala fortführen. Dieses erste große „Come Together“ hat bereits im Februar 2016 hunderte Zuschauer ins Schlosstheater gelockt. Dort erlebten sie einen so wunderbar unterhaltsamen Abend, dass schon bald der Ruf nach einer Fortsetzung laut wurde. Die Fuldaer Künstler kommen diesem Wunsch am 30. April 2017 gern nach. Auch dieses Mal werden sie sämtliche Einnahmen spenden. Jeder, der eine Karte kauft, für sich selbst oder auch als Geschenk, tut also Gutes und bekommt dafür eine Spitzen-Show mit der Creme de la Creme der Fuldaer Unterhaltungskünstler.

Mit dabei sind: der faszinierende Zauberer Stephan von Köller, die versierte Entertainerin Marianne Blum, der bekannte Comedian Wolf Mihm (ehemals Wolf & Bleuel), der Clowns-Lehrling und Kulturzentrum Kreuz-Vorstandsmitglied Michael Schwarz, die vielseitigen Schauspieler Barbara und Christoph Gottwald (Theater Mittendrin), die Damen-Band „Sabinett“, das poetisch-komische Clowns-Duo Kaspar & Gaya, der theater-erprobte Comedy-Jongleur Ullich Steybe, Initiator der Benefiz-Gala und selbst in der Flüchtlingshilfe aktiv, und der ein oder andere Künstler aus den Reihen der Geflüchteten.
Es wird also bunt, spannend, musikalisch, rührend, mitreißend, lustig und gut für Alle!

Spenden an das Wohnzimmer: IBAN: DE52 5306 0180 0100 6197 44 bei der VR Genossenschaftsbank Fulda eG, BIC: GENODE51FUL

SCHLOSSTHEATER FULDA
Sonntag, 30.04.2017, 19:30 Uhr
Veranstalter:    kulturzentrum kreuz e.V. & Kulturamt der Stadt Fulda

Ticket Kategorie 1:    28 € zzgl. Gebühr
Ticket Kategorie 2:    25 € zzgl. Gebühr
Ticket Kategorie 3:    23 € zzgl. Gebühr
Ticket Kategorie 4:    20 € zzgl. Gebühr
Vorverkaufsstellen:     Eventim, Theaterbüro Fulda, Fuldaer Zeitung 0661-280-644
Info:     Kulturzentrum Kreuz e.V. 0661-240 230, www.kreuz.com



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten