Logo

Frühjahr-/Sommer-Trends 2017: Was ist modisch angesagt?

Die Tage werden länger und wärmer, die Kleidung wieder luftiger und die Menschen in den Straßen zeigen ihre mal mehr und mal weniger stilvollen modischen Neuerwerbungen für die warme Jahreszeit. Damit unsere Leser nur die pfiffigen Looks tragen, haben wir für sie die wichtigsten Trends im Frühjahr 2017 gesammelt.

Damen: Matrosenlook, gerade geschnittene Jeans und Pantoletten

Richtig gelesen! Der Matrosenlook ist zurück. Schiffermützen, Matrosenkragen, blau-weiße Blusen mit maritimen Mustern und Motiven sind in diesem Jahr wieder richtig angesagt. Spätestens seit die Looks auf dem Laufsteg der Berliner Fashion Week zu sehen waren und Kate Moss in Pablo Picassos Ringelshirt erspäht wurde, wie Spiegel Online berichtete, geht es gar nicht maritim genug.

Nie aus der Mode kommen Jeans: Der Denim-Look ist zeitlos, lässt sich bequem kombinieren und ist so vielfältig wie die Modewelt selbst. In diesem Frühjahr und Sommer bleiben Destroyed-Jeans im Schrank. Ein bisschen fransig darf es laut elle am Saum aber noch sein. Abgelöst wird der komplette Destroyed-Look von gerade geschnittenen Jeansmodellen – vorzugsweise mit Perlen besetzt und/oder mit 7/8-Schnitt. Darüber hinaus bleibt auch der Slim-Fit-Cut weiterhin angesagt. In vielen Onlineshops wie diesem hier findet sich 2017 eine Auswahl schicker Jeans-Looks in trendigen Schnitten und Farben.

Gemütlichkeit spielt auch in dieser Saison bei den Schuhen eine Rolle: Aber statt in Flip-Flops geht es in schicken Pantoletten an die Strandpromenaden. Von verspielten Schleifen und Blümchenmustern bis zu Perlen – die Trendtreter zum Hineinschlüpfen sind nicht nur superbequem, sondern auch elegant und bestens mit 7/8-Jeans kombinierbar. Schon vom vergangenen Jahr bekannt, bleiben weiße Sneaker und Schuhe im Metallic-Look auch im Frühjahr und Sommer 2017 angesagt.

Herren: Hawaii-Style, weißer Denim-Look und Abenteurer-Outfits fürs Grobe

Bei den Männern geht es sportlich zu: Shirts mit Palmen-Print, Chinos oder hellen Shorts sowie Slip-ons und Strohhut – der Hawaii-Style ist definitiv zurück. Abgerundet wird das Outfit, das wir bei der Men’s Health gefunden haben, mit einer coolen Pilotensonnenbrille und einer sportiven Taucheruhr.

Die Trendfarbe – die eigentlich keine ist – heißt bei den Herren in dieser Saison: Weiß. Ob Jeansjacke, Hose, Hemd oder Sneaker: Strahlendes Weiß geht zu den allermeisten privaten Anlässen – außer zum genüsslich-ungehemmten Spaghettischlürfen. Dafür sorgt der Look sowohl auf dem Spaziergang am Strand wie auch in der abendlichen Cocktailbar für einen sportlich-eleganten Auftritt.

Sportlich ist auch der Abenteurer-Style. Wer dabei an Peitsche, Lederjacke und Hut denkt, liegt aber daneben. Statt Indiana-Jones-Style ist etwas anderes angesagt für den ausgiebigen Natururlaub, fürs Biking oder beim Segeltörn: khakifarbene Cargo-Hosen, Windbreaker – wahlweise in knalligen Farben oder naturnahen Tönen –, Tanktop-Shirts und coole Sneaker. Hier darf es gerne auch etwas rustikaler zugehen, allerdings sollte der Look von bieder-eintönigen Wanderoutfits abgegrenzt werden und stattdessen Akzente setzen: entweder durch auffällig-sportive Accessoires (Funktionsuhren, sportliche Sonnenbrillen) oder durch knallige Farbschemas bei Schuhen und Accessoires.


Bildrechte: Flickr Tori Shoot-71 Paolo Villanueva CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten