Logo

Künstler aus Sergiew Posad stellen aus

Unter dem Titel „Art-Diplomatie“ zeigt das Fuldaer Vonderau-Museum vom 22. Mai bis 30. Juni eine Sonderausstellung mit einem besonderen Hintergrund: Die Kunstwerke stammen aus Fuldas russischer Partnerstadt Sergiew Posad – und gehen von Fulda aus auf weite Reise. Die Sonderausstellung wird am Montag, 22. Mai, um 19 Uhr in der Kapelle des Vonderau-Museums eröffnet.

Hinter dem Titel steckt Programm: Kunst im diplomatischen Einsatz, als Wanderausstellung zu Gast in Fulda, von dort weiter in zehn europäische Städte von Apulien bis Lettland, mit dem Ziel über die Grenzen hinaus nach Armenien und Abchasien. Das Programm stammt von der Galerie ART BAZA, die in Fuldas russischer Partnerstadt Sergiew Posad von Marya Yashuk und ihrer Familie geführt wird. Für sie steckt auch die Kunst in einer Aufbruchsstimmung, sie ist Impulsgeber, Anstoß für künstlerischen Austausch und neue Sichtweisen sowie für Begegnungen zwischen Menschen. Für die Sonderausstellung im Vonderau Museum hat ART BAZA die besten Werke in Öl-, Pastell- und Aquarell-Farben von 15 Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt.

Begleitend zur Sonderausstellung werden drei Kunst-Workshops im Vonderau- Museum angeboten, die von den Schwestern Natalia und Svetlana Palion durchgeführt werden (auf Englisch/Russisch): Freitag, 26. Mai: „Landschaft mit Architektur-Elementen“ (Open-Air-Workshop im Schlossgarten. Bei schlechtem Wetter im Malstudio Vonderau-Museum); Samstag, 27. Mai: „Blumen“ (im Malstudio Vonderau-Museum); Sonntag, 28 Mai: „Frühlingslandschaften“ (im Malstudio Vonderau-Museum). Jeweils 10-15 Uhr, Kosten: 30 Euro.

Anmeldung unter Telefon (06 61) 102-3210. Bitte mitbringen: Pastellkreide, 2 Bögen DinA3 Papier (in hellen Farbtönen).



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten