Logo

Die Fischgretchen zeigen „Schrilles Schweigen“

Wie wüssten wir, was Dunkelheit ist, ohne die Helligkeit zu kennen? Wir könnten das Glück nicht schätzen ohne das Unglück, das Gefühl satt zu sein ohne den Hunger zu spüren? Die aktuelle Eigenproduktion „Schrilles Schweigen“ der Fischgretchen, der Theatergruppe des Jugendbildungswerkes der Stadt Fulda, widmet sich diesen Dualitäten, die schon so viele Philosophen beschäftigt haben und in allen Religionen zu finden sind. Weder der eine noch der andere Teil eines Gegensatzpaares ist sicher auf Dauer erstrebenswert, nur ist es nicht immer leicht, die goldene Mitte zu finden.

Szenen aus dem wahren Leben, Bewegungsbilder, Absurdes und Sinnliches … eine humorvolle Szenencollage erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer.
Spieltermine sind am Mittwoch, 14. Juni, im Kreuz-Saal, Horas; am Montag, 19. Juni, im Gemeindezentrum Künzell und am Donnerstag, 22. Juni, in der Halle 8 der Hochschule Fulda. Vorstellungsbeginn ist jeweils 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen gibt es bei Jessica Stukenberg unter Telefon (0661) 9625120.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten