Logo

Umfangreiches Programm zum „Tag der offenen Gärten“ 2017

Der „Tag der offenen Gärten“, der in der Stadtregion Fulda in diesem Jahr zum elften Mal stattfindet, ist inzwischen nicht nur bei Gartenfreunden zu einem festen Termin im Jahreskalender geworden – die Veranstaltung ist so beliebt, dass aus dem „Tag“ längst ein mehr als eine Woche dauerndes Programm rund um das Thema Garten geworden ist. Neben der Stadt Fulda sind auch die Gemeinden Petersberg, Künzell und Eichenzell eingebunden. Der Veranstaltungszeitraum erstrecke sich von der Eröffnung am Freitag, 23. Juni, bis zum Finale am Sonntag, 2. Juli (siehe Programm).
Der „Tag der offenen Gärten“ hat seinen Schwerpunkt immer im jährlichen Wechsel zwischen der Präsentation privater Gartenparadiese und öffentlicher Grün-Oasen. In diesem Jahr stehen wieder die Privatgärten im Blickpunkt (besonders am Sonntag, 2. Juli). Das Leitthema lautet diesmal „Formen und Figuren“. Denn in jedem Garten finden sich Formen und Figuren – als Gestaltungselement, als Schmuck oder einfach als „Hingucker“. Vom barocken Formenschatz bis zu aktuellen Gestaltungen geben sie einem Garten Struktur und Seele.
Der besondere Reiz des Tages der offenen Gärten liegt darin, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Gartengestaltung zu zeigen und zugleich zu veranschaulichen, welche verbindenden Elemente zwischen kleinen und großen, privaten und öffentlichen Gärten bestehen. Dabei besteht die Möglichkeit, durch Parks und Grünanlagen zu schlendern, einen Blick in Gärten zu werfen, die ansonsten dem Privatbesitzer vorbehalten sind, und dabei öffentliche und private Gartenschätze zu entdecken. Der besondere Dank der Organisatoren gilt allen Gartenbesitzern und ihren Familien für die Bereitschaft, ihre privaten Gärten der Öffentlichkeit zu zeigen. Besucher der „Offenen Gärten“ werden gebeten, sich rücksichtsvoll zu verhalten – wie in den Jahren zuvor. In einigen Gärten sind zusätzlich Figuren und Aktionen von Künstlern anzutreffen.
Das Programm:

Eröffnung am Freitag, 23. Juni, 19 Uhr: 
Kaisersaal-Terrasse (bei Regen im Kaisersaal) 
Eröffnungsansprache mit Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld 
Vorführung „Ein Garten voll Walzer und Vergissmeinnicht« (Ballettkurse der Volkshochschule der Stadt Fulda)
Tanzperformance „Arbusti da fiore, (Tanzblick Freies Tanztheater)
Sommerabendausklang mit Umtrunk und dem „Blue Moon Swingtett“

Führungen
Samstag, 24.Juni, 11 Uhr, Eichenzell-Fasanerie: Führung „Formen & Figuren im Schlosspark Fasanerie“ mit Gärtnermeister Jürgen Herrlich.
(Karten: Museumskasse)
14 bis 16 Uhr, Abteil Hl. Maria – Fulda, Nonnengasse: Gartensprechstunde mit Sr. Christa
17 Uhr, Klostergarten Frauenberg: Führung mit Bruder Gerhard zur Geschichte und Entwicklung des Gartens, mit Rezitation des Sonnengesangs.

Sonntag, 25. Juni, 11 bis 15 Uhr, Alter Städtischer Friedhof am Franzosenwäldchen, Goethestraße): Rundgang über die neugestaltete Friedhofs- und Parkanlage „zum Tag der Architektur“, mit Landschaftsarchitekt Tobias Mann.
(Treffpunkt: vor der Kapelle/Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich bei: kontakt@mann-la.de)

Montag, 26. Juni, 19 Uhr, Propstei Johannesberg: Bonsaigestaltung nach natürlichen Vorbildern (Treffpunkt: Gartenpavillon/Bonsai-Arbeitskreis-Hessische Rhön–Künzell.)

Dienstag, 27.Juni, 19.30 Uhr, Schlossgarten Fulda: Sonderführung „Sichtachsen & barocke Geometrie, Figuren und die konkav-konvexe Ovaltreppe“, mit Gregor Stasch (Treffpunkt: Floravase)

Donnerstag, 29. Juni, 14 Uhr, Stadtgärtnerei Fulda: Fachführung mit Gärtnermeister Marcel Waber (Treffpunkt: Ernst-Barlach-Str. 8)
Bitte anmelden unter Telefon: (0661) 102-1773

Samstag, 1. Juli, 11 Uhr, Eichenzell-Fasanerie: Formen & Figuren im Schlosspark Fasanerie, Führung mit Museumsdirektor Dr. Markus Miller. 
(Karten: Museumskasse) 
14 bis 16 Uhr Abteil Hl. Maria – Fulda, Nonnengasse: Gartensprechstunde mit Sr. Christa

Konzert
Samstag, 1. Juli, 16 Uhr, Hof der Dalbergschule (Alte Universität): Open-Air-Konzert mit dem Kammerorchester der Jugend Fulda. (Bei Regen: Aula der Adolf-von-Dalbergschule.)

Großes Rasenlabyrinth
Ab 26. Juni auf der Wiese am Umweltzentrum (Johannisau): Nach einer überlieferten Form sorgsam in den Rasen gemäht, lädt der verschlungene Weg zum meditativen Spaziergang ein.
Die beteiligten Privatgärten am Sonntag, 2. Juli
(geöffnet von 12 bis 17 Uhr – Eintritt frei)

Fulda
– Kürassierstraße 9 (Stadtteil Harmerz): Garten mit Wasserlauf sowie Sichtachsen und gestufter Hang
14 bis 16 Uhr: Der Künstler Valentin Gerstberger macht mit seiner Frottagetechnik Unsichtbares sichtbar.
Ab 16 Uhr: Ausstellung im Garten

– Emil-Nolde-Allee 65 (Fulda-Galerie): Kompakter, feiner Stadthausgarten.

– Oskar-Schlemmer-Straße 8 (Fulda-Galerie): Fantasie im Familiengarten.

– Oskar-Schlemmer-Straße 10 (Fulda-Galerie): Formgehölze und Holzformen

– Am Haimberg 1 (Fulda-Rodges): Hingucker im kleinen Familienpark.

– Von-Stauffenberg-Straße (Ziehers-Nord): Wohngarten in Weiß

– Letterhausstraße 6 (Ziehers-Nord): Stadthausgarten zum Wohlfühlen

– Huberstraße 3 (Ziehers-Nord): Wohngarten mit Nutzpflanzencarrée

– Weinberg am Frauenberg 12 bis 18 Uhr: Infos zur Weinkultur, Kostproben vom Fuldaer Wein und Musik bietet der Fuldaer Weinkonvent an.

– Ellerstraße 8 (Fa. Hartmann und Sohn, Fulda): Schwimmteich & Sandsteinwerkstücke

– Pater-Notker-Straße 19 (Bronnzell): Viele Funkien und große Rasenspirale

– Schlachthausgasse 11 (nähe Peterstor, Fulda): Stadtmauergarten mit Schmiedekunst. Getränke & Musik, Ausstellung im Kutscherhaus. kunstschmiede-bernhardt.de

Petersberg
– Philipp-Engel-Straße 34 (Almendorf): Naturgarten für alle Sinne & Bienen Inspiration für kreatives Schaffen: Marthas Tanzhaus.
13 und 17 Uhr: Buchvorstellung „Weisheit des Gartens“, Bärbel M. Peschl

– Am Striedel 40 (Steinau): Skulpturengarten & Spuren der Zeit. Figuren aus Metall von Alexander Litwinow

– An der Liede 11 (nahe Rauschenberg): Waldhang-Garten mit Himmelsleiter

Künzell
– Schulstraße 1 (Bachrain): Kleiner, wohnlicher Pfarrgarten

– Gartenstraße 16 (nähe Klinikum): Wohngarten mit eleganter Voliere

– Dipperzer Straße 11 (Wissels): Atmosphärischer Familiengarten
12.30, 14 und 15.30 Uhr: Heil- und Küchenkräuter-Spaziergang im Garten

– Zugang gegenüber Harbacher Weg 46 (nähe „Sieben Welten“): Hanggarten mit Hügelbeetkultur

Die Organisation des „Tags der offenen Gärten“ liegt beim Grünflächen-, Umwelt- und Friedhofsamt der Stadt Fulda in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Eichenzell, Künzell und Petersberg sowie dem Planungsbüro gartissimo.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten