Logo

„Ein himmlisch Werk“ Musik der Lutherzeit

Für Martin Luther galt Musik als „Gabe Gottes“ und als „himmlisch Werk“, denn Musik mache „die Seelen fröhlich“. Der Reformator war aber nicht nur ein Liebhaber der Musik, sondern auch einer ihrer Schöpfer: Viele Lieder aus seiner Feder zeugen von seiner Kreativität – sowohl im evangelischen Gesangbuch als auch im katholischen Gotteslob.

Das Ensemble „Musikalisches Tafelkonfekt“ mit Annette John (Blockflöten) und Susanne Peuker (Lauteninstrumente) entführt am Sonntag 20. August (18 Uhr, Niklaskirche Tann) in diese Welt des 16. Jahrhunderts und das Verständnis Martin Luthers: Originale Melodien von Martin Luther sowie Werke seiner Freunde und Weggefährten Johann Walter, Balthasar Resinarius und Lucas Osiander korrespondieren mit Tanzmusik von Heinrich Isaac, Pierre Attaignant, Diego Ortiz und Andrea Falconiero.

Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 12€ (9€ ermäßigt), im Vorverkauf 10€ (8€ ermäßigt); Familien (zwei Erwachsene und Kinder) zahlen 20 €.

Das Konzert wird unterstützt durch das „Landhaus Kehl“ (Tann-Lahrbach), „Karl Rehm – Zimmerei und Holzbau“ (Tann-Lahrbach) und durch den Kultursommer Main-Kinzig-Fulda.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten