Logo

Familienvorstellungen: Angebote für die ganze Familie

Piraten, verzauberte Natur, Reisen in die Welt der Fantasie, ein verrückter Kaiser und vieles mehr: Das Schlosstheater Fulda bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

Damit auch Familien mit Kindern das vielseitige Theaterprogramm entdecken können, gibt es zahlreiche Familienvorstellungen, die für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bieten. Auch die Ticketpreise sind mit 4 bis 6 Euro familienorientiert.

Spannung ist in den Veranstaltungen garantiert: Die kleine Dorothy nimmt in der weltberühmten Geschichte „Der Zauberer von Oz“ gemeinsam mit dem Ensemble des Hessischen Landestheaters Marburg das Publikum auf eine abenteuerliche Reise in das fabelhafte Land Oz. (Donnerstag, 30.11.2017, 15:00 Uhr)

Die Fantasie einer kleinen Maus erschafft den „Grüffelo“, der ihr dann plötzlich tatsächlich gegenübersteht. Das Junge Theater Bonn präsentiert ein modernes Märchen, in dem der Mut der Kleinen über die Angst vor den Großen siegt. (Sonntag, 10.12.2017, 15:00 Uhr)

Für besonders viel Spannung sorgen „Die drei ???“, Jungdetektive, die sich von einer Strandparty wagemutig in das nächste Abenteuer stürzen. Ob die jugendlichen Schauspieler des Jungen Theaters Bonn das Geheimnis um den Fluch des Piraten lösen? (Sonntag, 14.01.2018, 15:00 Uhr; Montag, 15.01.2018, 18:00 Uhr).

Auch in der Opernfassung des „Odysseus“ wird es abenteuerlich: Ithakas König Odysseus begibt sich auf eine Irrfahrt, um für die Flüchtlinge des trojanischen Krieges eine neue Heimat zu finden. Die Taschenoper Lübeck und die lautten compagney BERLIN präsentieren das antike Werk als Familienoper zum Mitsingen. (Sonntag, 04.02.2018, 15:00 Uhr)

Ein weiterer Klassiker der Weltliteratur kommt mit „Oliver Twist“ auf die Bühne des Schlosstheaters. Das Besondere: Das Schauspiel wird in der Originalsprache Englisch aufgeführt, sodass die Besucher nicht nur die spannenden Geschichten des Oliver Twist miterleben, sondern auch in den Genuss eines englischen Dramas, dargestellt von The American Drama Group Europe und dem TNT Theatre Britain, kommen können. (Montag, 22.01.2018, 15:00 Uhr)

Die Familienvorstellungen im Überblick

Der Zauberer von Oz
Schlosstheater Fulda
30.11.2017, 15:00 Uhr

Der Grüffelo
Schlosstheater Fulda
10.12.2017, 15:00 Uhr

Die drei ??? – Der Fluch des Piraten
Schlosstheater Fulda
14.01.2018, 15:00 Uhr
15.01.2018, 18:00 Uhr

Oliver Twist
In englischer Sprache
Schlosstheater Fulda
22.01.2018, 15:00 Uhr

Odysseus
Schlosstheater Fulda
04.02.2018, 15:00 Uhr
Die Familienvorstellungen im Detail

Der Zauberer von Oz
Schlosstheater Fulda
30.11.2017, 15:00 Uhr

nach dem Kinderbuch von L. Frank Baum (1856 – 1919)
Produktion: Hessisches Landestheater Marburg

Gespielt wird die weltberühmte Geschichte nach dem Kinderbuch von L. Frank Baum in einer Produktion des Hessischen Landestheaters Marburg. Die kleine Dorothy lebt mit ihrem Hündchen Toto bei Onkel Harry und Tante Emmy in einem ärmlichen Haus inmitten der Prärie. Eines Tages tobt ein Wirbelsturm über das Land und trägt Dorothy und Toto fort in das wundersame Land Oz. Bei der Landung wird unbeabsichtigt die böse Hexe des Ostens getötet und so das Volk der Munschkins befreit. Als Dank überreicht die gute Hexe des Nordens Dorothy die silbernen Schuhe dieser bösen Hexe und rät ihr, den mächtigen Zauberer von Oz in der Smaragdendstadt aufzusuchen, der ihr helfen könne, nach Hause zurückzukehren. Auf dem Weg findet sie neue Freunde, die sich ebenfalls Hilfe erhoffen: die Vogelscheuche, den Blechmann und den Löwen. Als die Vier einzeln vor den Zauberer treten, erscheint er ihnen in jeweils anderer Gestalt. Er verspricht, ihnen zu helfen, wenn es ihnen gelänge, die böse Hexe des Westens zu töten. Zahlreiche Abenteuer warten auf die Freunde.

Der Grüffelo
Schlosstheater Fulda
10.12.2017, 15:00 Uhr

nach dem Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson
Inszenierung: Toby Mitchell

Für den „Grüffelo“ kann man kaum zu jung und nie zu alt sein. Das gilt für das wundervolle Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler genauso wie für die Bühnenversion der Geschichte, die das Londoner Kindertheater „Tall Stories“ uraufgeführt hat. Weit über eine Million Besucher hat der Grüffelo in dieser Inszenierung in England und rund um die Welt begeistert. Das Junge Theater Bonn hat gemeinsam mit Tall Stories London die deutschsprachige Erstaufführung des musikalischen Theaterstücks für Zuschauer ab 3 Jahren produziert und zeigt das Stück seit 2010 mit ungebrochenem Erfolg.
In einem großen Wald lebt eine kleine Maus. Dort gibt es einige Tiere, die die Maus liebend gern verspeisen würden. Aber die Maus ist schlau und weiß sich zu helfen. Sie erfindet einfach den Grüffelo – ein Monster mit feurigen Augen, schrecklichen Klauen, einer grässlichen Tatze und einer giftigen Warze im Gesicht. Wenn die Maus den anderen Tieren vom gefährlichen Grüffelo erzählt, bekommen die es mit der Angst zu tun und flüchten vor ihr. Was für ein Glück, dass es das Ungeheuer in Wirklichkeit gar nicht gibt. Aber plötzlich steht sie tatsächlich vor einem Monster, das aussieht wie der Grüffelo. Und nun hat die Maus ein Problem, denn dessen Lieblingsgericht ist „Butterbrot mit kleiner Maus“. Doch die findige Maus lässt sich nicht einschüchtern und lehrt sogar den großen, starken Grüffelo das Fürchten…
Der Grüffelo ist ein modernes Märchen, in dem der Mut der Kleinen über die Angst vor den Großen siegt.

Die drei ??? – Der Fluch des Piraten
Schlosstheater Fulda
14.01.2018, 15:00 Uhr
15.01.2018, 18:00 Uhr

nach dem Roman von Ben Nevis, nach Motiven von Robert Arthur
Bühnenbearbeitung, Inszenierung Moritz Seibert
Produktion Junges Theater Bonn

Die drei ??? – das sind die drei Jungdetektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, das erfolgreichste und beliebteste Detektivtrio der Weltliteratur. Robert Arthur ersann die erste Geschichte der drei jugendlichen Detektive 1964, und gewann Alfred Hitchcock als Schirmherrn für die ersten Bücher. Rund 45 Mio. Hörspiele und 15 Mio. Bücher der inzwischen über 180 Fälle der drei ??? wurden bis heute verkauft. Seit September 2016 lösen die drei Nachwuchsdetektive jetzt auch mit dem Jungen Theater Bonn einen ihrer Fälle auf einer Theaterbühne.
In Rocky Beach, dem kleinen Ort an der kalifornischen Pazifikküste, haben gerade die Sommerferien begonnen. Justus, Peter und Bob treffen sich in ihrem Hauptquartier, um einen gerade erfolgreich aufgeklärten Fall zu den Akten zu legen und dann ganz entspannt den Ferienbeginn mit ein paar Freunden am Strand zu feiern. Dementsprechend sind sie nicht wirklich passend für einen Einsatz gekleidet, als Justus plötzlich von Althena über den Haufen gerannt wird – einem Mädchen, das sie kennen, weil sie mit einer Freundin ebenfalls ein Detektivbüro betreibt – und das jetzt von einem bewaffneten Mann verfolgt wird. Mithilfe der drei ??? scheint sie ihrem Verfolger entkommen zu sein – doch nicht auf Dauer. Die drei Detektive streichen ihre Party-Pläne und widmen sich einem höchst merkwürdigen Fall…
Das Theaterstück, das Moritz Seibert auf der Basis des Romans geschrieben und inszeniert hat, ist nicht nur ein spannender Kriminalfall, sondern auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden, einschließlich all der damit verbundenen Komplikationen.

Oliver Twist
Schlosstheater Fulda
22.01.2018, 15:00 Uhr

in englischer Sprache
Paul Stebbings & Phil Smith
nach dem Roman von Charles Dickens
Musik Thomas Johnson
Produktion The American Drama Group Europe
TNT Theatre Britain

Oliver Twist ist die Geschichte eines Jungen, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Arbeiterviertel von London elternlos aufwächst. Schon als Minderjähriger muss er sich sein eigenes Brot verdienen. Er wird von verschiedenen Arbeitergebern schlecht behandelt und landet notgedrungen in einer Bande jugendlicher Diebe, deren Anführer Fagon heißt. Schließlich schafft es Oliver Twist, sich selbst aus dem Teufelskreis aus Elend und Kriminalität zu befreien. Am Ende kann er sich Hoffnung auf eine sichere Zukunft machen.
Charles Dickens ist einer der wenigen Schriftsteller, der es verstanden hat, einen sozio-politischen Roman zu schreiben, der nicht nur von der von ihm unter Beschuss genommenen Klasse gelesen wurde, sondern auch sehr unterhaltsam ist. Seine Romane sind dokumentarisch und komisch, aktionsgeladen und emotional, seine Charaktere Bestandteil der Weltliteratur.

Odysseus
Schlosstheater Fulda
04.02.2018, 15:00 Uhr
Musiktheater

Musikalische Leitung Wolfgang Katschner/
Lautten Compagney
Komposition Katja Tchemberdji
Regie Sascha Mink
Produktion Taschenoper Lübeck
lautten compagney BERLIN
Theater Lübeck
Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

„Dich kenn ich gar nicht, wer bist du denn, Fremder?“
Das fragen die Einwohner Ithakas die vielen Flüchtlinge aus dem trojanischen Krieg, die plötzlich an ihr Ufer kommen. Was soll nun werden? Ithakas König Odysseus bricht auf, um eine Heimat für die Flüchtlinge zu finden, denn hier sollen sie nicht bleiben. So beginnt die Reise des Odysseus in der Opernfassung der Taschenoper Lübeck und der lautten compagney BERLIN.
Mit eigenen Texten und teils neu komponierter Musik eignen sich die beiden etablierten Ensembles das antike Werk an und übersetzen die Irrfahrt ins Heute: das alte Lied im neuen Gewand mit Musik von Claudio Monteverdi (1567 – 1643) und Katia Tchemberdji (*1960).
Sechs Sänger, eine Figurenspielerin und fünf Instrumentalisten lassen die Zuschauer miterleben, wie Odysseus auf der Suche nach einer Heimat für die Flüchtlinge zahllose Abenteuer bestehen muss. Ob die Welten der betörenden Sirenen, einäugigen Zyklopen und der liebestollen Circe den Flüchtlingen eine Zuflucht sein können, ist allerdings mehr als fraglich.

Tickets sind erhältlich im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten