Logo

Round Table und Old Tablers Fulda unterstützen Hospizförderverein Fulda mit 1.000 Euro

„Sterben an der Hand – nicht durch die Hand eines Menschen.“ – Über die Bedeutung der Hospizarbeit für Menschen in ihrer letzten Lebensphase und ihre Angehörigen informierten sich die Mitglieder der Serviceclubs Round Table und Old Tablers Fulda an einem bewegenden Abend mit Vertretern des Hospiz-Fördervereins Lebenswert Fulda e.V.. Dabei wurde die Bedeutung der sinnstiftenden Arbeit der Ehren- und Hauptamtlichen nicht nur für die Familien, sondern auch für die Gesellschaft deutlich. So entschieden sich die Clubs, diese Arbeit mit 1.000 Euro zu unterstützen. Zur Scheckübergabe trafen sich einige Mitglieder der Clubs zusammen mit Silvia Hillenbrand und Martin Hoogen aus dem Vorstand des Vereins. Der Betrag stammt aus einer Versteigerung im Juni, als mehrere befreundete Clubs aus Europa zu Gast in Fulda waren und eine Weste mit Pins und Ansteckern von örtlichen Clubs aus der ganzen Welt versteigert wurde. Einen neuen Besitzer fand die Weste schließlich in Belgien. Dadurch zeigen sich die Werte von Round Table:
Förderung der grenzenlosen Freundschaft in der Welt und Unterstützung derer, welche Hilfe in ihrem Alltag benötigen.

Personen auf dem Bild von links nach rechts: Matthias Freund, Tarek Bary, Silvia Hillenbrand (Vorstand Lebenswert), Andreas Kapp, Martin Hoogen (Vorstand Lebenswert), Michael Möller, Karl-Gustav Müller, Thomas Schultheis, Walter Denner, Eike Doose, Ulrich Bonse-Geuking



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten