Logo

Kreditanfragen beeinflussen die Bonität

Verbraucher werden dazu animiert, vor dem Kreditabschluss mehrere Angebote von unterschiedlichen Geldinstituten zu vergleichen. Gleichzeitig wird vor wahllosen Kreditanfragen gewarnt, da diese die Bonität beeinflussen. Was gibt es zu beachten?

Kreditvergleichsportale und Verbraucherschützer empfehlen, vor dem Kreditabschluss einen Kreditvergleich durchzuführen, um den Abschluss eines unnötig teuren Kredits zu vermeiden. Stellt ein Verbraucher eine Kreditanfrage, so prüft die angefragte Bank die Bonität des Verbrauchers, um sich vor eventuell auftretenden Zahlungsausfällen bei der Tilgung eines Kredits zu schützen. Hierfür stellt die Bank eine Anfrage bei der Schufa. Die Schufa speichert die Anfrage. Stellt ein Verbraucher parallel bei mehreren Banken Kreditanfragen, um sich einen Überblick über verfügbare Angebote zu verschaffen, so informieren sich all jene Geldinstitute bei der Schufa über die Kreditwürdigkeit, was die Speicherung aller Anfragen zufolge hat. Lehnt ein Institut einen Verbraucher ab, obwohl sich dieser bereits für einen anderen Kreditanbieter entschieden hat, wird auch diese Absage gespeichert. Je mehr Absagen und negative Merkmale bei den Auskunfteien über Verbraucher gespeichert sind, desto eher sinkt der Schufa-Score, anhand dem die Bonität eines Verbrauchers eingeschätzt wird. Eine schlechte Bonität kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass Banken den angefragten Kredit ablehnen.

Konditionenanfragen haben keinen negativen Einfluss

Damit Verbraucher trotzdem von dem Abschluss eines günstigen Kredits profitieren können, der fast unausweichlich mit dem Vergleich verfügbarer Angebote verbunden ist, sollten Verbraucher darauf achten, statt Kreditanfragen lediglich unverbindliche Kreditangebote einzuholen. Die sogenannten Konditionenanfragen sind nicht weniger aussagekräftig für Verbraucher und werden bei der Schufa als schufaneutrale Kreditanfragen gespeichert, die den Schufa-Score im Gegensatz zur Kreditanfrage nicht negativ beeinflussen. Um sicher zu stellen, dass die Durchführung eines Kreditvergleichs keinen Einfluss auf den Schufa-Score hat, sollten sich Verbraucher stets versichern, dass die Banken beziehungsweise Kreditvergleichsportale tatsächlich Konditionenanfrage stellen – das Ausfüllen eines offiziellen Kreditantrages sollte an dieser Stelle nicht verlangt werden.

Auf die Art der Anfrage kommt es an

Ob die Bonität eines Verbrauchers durch die Durchführung eines Kreditvergleichs beeinflusst wird, ist also abhängig von der Art der Anfrage. Werden Kreditanfragen gestellt kann dies tatsächlich die Bonität negativ beeinflussen. Konditionenanfragen haben jedoch keinen negativen Einfluss auf die Bonität – vorausgesetzt Geldinstitute übermitteln die Informationen korrekt an die Schufa – und dienen ausschließlich der Information. Entsprechend stellen sie eine geeignete Möglichkeit dar, Kreditangebote miteinander zu vergleichen.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten