Logo

Trauerseelsorge geht an neue Orte

An einem geschützten Ort, vielleicht mit räumlichem Abstand zum aktuellen Lebensumfeld, in der Abtei Münsterschwarzach lädt die Trauerarbeit im Bistum Fulda Trauerende zu einem Wochenende ein. Es sind noch wenige einzelne Plätze frei.

Anmeldung sofort noch möglich. Anmeldeschluss 28.3. im Gästehaus des Klosters

Sich auf den Weg machen, ein Stück abstand zum Alltag finden, in Gemeinschaft mit anderen, der eigenen Trauer Raum und Zeit geben, einen Weg ins Leben ohne den verstorbenen Menschen zu finden. Gemeinsam können die Kursteilnehmenden im Gespräch, in Eigenarbeit, im Schreiben von Briefen, in kreativen Formen und im gemeinsamen Spaziergang eine persönliche und spirituelle Auseinandersetzung finden. Fest Kleidung ist der Jahreszeit angepasst hilfreich.
Ziel ist es, eine neue Form der Beziehung zu den Verstorbenen zu gestalten und zu pflegen. Einzelgespräche werden im Rahmen des Kurses angeboten.

Kursleitung und Referent:
Diözesanseelsorger für Trauernde im Bistum Fulda Werner Gutheil, langjähriger Klinikpfarrer (1997 bis 2009), Klinische Ausbildung, Weiterbildung in Pastoralpsychologie, Trauerbegleitung (Erwachsene und Familien), Palliative Care, Ethikberater im Gesundheitswesen.

Termin: Freitag 13. April 2018 18.00 Uhr (Anreise bis 16 Uhr)
bis Sonntag 15. April 2018, Ende nach dem Mittagessen
Ort: Gästehaus der Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Straße 40, D-97359 Münsterschwarzach
Kosten: Übernachtung und Verpflegung: 104 € Kursgebühr 100 €

Begleitung: Werner Gutheil, Diözesanseelsorger für Trauernde
Inhaltiche Fragen: info@trauern-warum-allein.de oder per Telefon 06181 – 74 01 74 (Rufumleitung)
Anmeldung: Abtei Münsterschwarzach – Kurs-Nr.
Schweinfurter Straße 40, D-97359 Münsterschwarzach
Per Fax: 09324 – 20-205 oder per Post



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten