Logo

Mehr als 60 motorisierte Dreiräder in der Rhön unterwegs – Treffen der Spyder-Fahrer Deutschlands fand am Grashof statt

Mehr als 100 Spyder-Fahrer fanden sich am Wochenende zu ihrem 10. Forumstreffen im Landhotel Grashof ein, um sich auf den neuesten Stand zu bringen und mit ihren Dreirädern die Rhön zu erkunden.
„Wir kommen einmal im Jahr zusammen, um uns auszutauschen und natürlich gemeinsame Touren mit unserem Spyder zu fahren. Es ist eine Art Familientreffen und immer wieder eine schöne Zeit“, sagt Alexander Kopp. Er ist Administrator des Internetforums spyderforum.de, in dem sich Mitglieder und Interessierte über die außergewöhnlich ausschauenden Dreiräder in Tausenden Themengebieten austauschen können. „Die zentrale Lage Fuldas und der Rhön bieten sich natürlich an, um allen Mitgliedern eine humane Anreise zu bescheren“, erklärt Kopp. „Im Grashof sind wir das erste Mal, aber die Atmosphäre hier ist wirklich toll.“
Der Can-Am Spyder, das ist ein Schneemobil ähnliches Straßenmotorrad mit drei Rädern. Im Gegensatz zu anderen Trikes allerdings haben die Spyder zwei Räder vorne und eines hinten. Seit 2007 werden die Maschinen in Kanada produziert, seit 2008 gibt es sie auch in Europa zu kaufen. „Ich komme aus dem ATV-Bereich und habe die den Spyder bei der Demo-Tour des Herstellers kennengelernt. Nach einer Probefahrt war sofort klar, dass ich mir eine kaufen muss“, verrät Peter Nagel. Er ist neben Alex der zweite Administrator des Forums und hat das Treffen zusammen mit seinem Admin-Kollegen organisiert.
Das Besondere an diesen Maschinen sei das große „Freiheitsgefühl, das einem ein Spyder beschert“, erklärt Kopp. Und Nagel ergänzt: „Das ist vor allem für all diejenigen interessant, die keinen Motorradführerschein haben oder keinen machen möchten. Aber auch für Ältere oder Menschen mit Handicap ist der Spyder sehr reizvoll, da sie so trotzdem ein Motorrad-Feeling haben.“ 
Um eine einen Spyder fahren zu können, benötigt man keinen Motorradführerschein, ein einfacher Pkw-Führerschein reicht aus. Allerdings beträgt das Mindestalter 21 Jahre. „Die Kurvenlage ist natürlich etwas anders als bei einem Motorrad“, bekennt Kopp zwar. Doch während Motorradfahrer anfangs gerne mal über den Spyder als „Gehhilfe“ spöttelten, „begegnen wir uns schnell auf Augenhöhe, wenn sie selbst einmal gefahren sind“, so Kopp. „Dann werden nämlich auch Motorradfahrer oftmals zu Fans.“
Zum Zehnjährigen haben sich Kopp und Nagel mit der Unterstützung des Herstellers BRP einiges für die Spyder-Gemeinde einfallen lassen: Neben einem Rahmenprogramm, das natürlich vor allem gemeinsame Ausflüge auf dem Plan hatte, gab es ein Infozelt und einige neue Spyder-Modelle, die Probe gefahren werden konnten. Grashof-Inhaber Karsten Klauschke war ebenfalls begeistert: „Diese Maschinen sind absolut cool. Ich bin einmal Probe gefahren und kann absolut verstehen, warum die Leute daran so einen großen Spaß haben.“
Mittlerweile zählt das SpyderForum mehr als 1.300 Mitglieder aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und England. Über die Jahre kamen knapp 60.000 Beiträge zusammen, verteilt auf mehr als 5.000 Themen. Aktuell sind pro Tag ca. 120 – 140 Benutzer im Forum unterwegs. Zu Spitzenzeiten zeigt die Statistik monatlich weit über 100.000 Seitenaufrufe. Damit ist das SpyderForum mit Abstand die größte deutschsprachige Internet-Gemeinschaft zum Thema Can-Am Spyder.


Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten