Logo

Schwitzen auf dem Stundenplan

In drei Tagen 90 Kilometer Radwege rund um das Schullandheim und Radsportzentrum Rappershausen abstrampeln, das war die sportliche Aufgabe, die sechs Pädagogen Anfang Mai zu lösen hatten. Im Rahmen der Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft „Sport und Gesundheit“ galt es, das weitläufige Radwegenetz für die neue Saison zu kontrollieren. Für die Lehrkräfte eine außergewöhnlich schweißtreibende Prüfung bei frühsommerlichen Temperaturen.

Lernen außerhalb des Klassenzimmers ist für das Kultusministerium ein wichtiges Anliegen. Aufenthalte in Schullandheimen wie Rappershausen in der bayerischen Rhön sind für den Klassenzusammenhalt und die persönliche Entwicklung der Kinder wichtig. Die Konzentration auf den Mountainbike-Sport hebt das Angebot in der bayerischen Gemeinde aus der Vielzahl an Bildungseinrichtungen hervor.

Mit ihrem einzigartigen MTB-Radsport-Zentrum hat Rappershausen ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, das ein weiteres wichtiges pädagogisches Ziel vor Augen hat, nämlich Kindern und Jugendlichen die Freude an der Bewegung und am Sport zu vermitteln. Um die Attraktivität des Angebots kümmert sich seit genau 20 Jahren die Arbeitsgemeinschaft Sport und Gesundheit unter Leitung von Andreas Hagedorn, Sonderschulkonrektor der Julius-Kardinal-Döpfner-Schule Schweinfurt.

Bei ihrem Frühjahrstreffen wurden nicht nur die Radstrecken kontrolliert. Die Pädagogen prüften auch die Unterrichtsbausteine, die Homepage, die GPS-Geräte und die Radkarten für die neue Saison. Weiterhin optimierten die engagierten Fachkräfte das Angebot an Musikinstrumenten, das Material für die Verkehrserziehung und die Waldquizbox am Grünen Klassenzimmer. Gespräche führte man auch mit dem Biobauer May. Ab dieser Saison soll es hier wieder Führungen geben.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung des Arbeitskreises waren die diesjährigen Radsportveranstaltungen. Am 6. Juli findet das Landesfinale im MTB der bayerischen Schulen und am 7. Juli das MTB-Rennen „KIA Autohaus Würll Cup“ mit spannenden Schülerrennen statt. Am 22. September ist das Schullandheim Rappershausen zum zweiten Mal Schauplatz des MTB-Deutschland Cup.

Hintergrund
Neben dem deutschlandweit einzigartigen Radsportzentrum wählen Lehrkräfte in Rappershausen aus den Themenmodulen Gesundheit, Sport und Bewegung, Kultur und Geschichte, Soft Skills, Umweltbildung, Verkehrserziehung und – neu – musische Bildung. „Wir machen die Hausaufgaben für die Lehrer und bereiten ihnen ganz bequem den Aufenthalt vor“, sagt Andreas Hagedorn mit einem Augenzwinkern.

Ein großes Augenmerk legt Rappershausen auf die gesunde Küche. Wie gut das Essen in Rappershausen schmeckt, können die Schulklassen schnell selbst herausfinden. In der Lehrküche können sie unter Anleitung ein gesundes Menü aus frischen regionalen Produkten kochen.

Knapp 8.000 Übernachtungen verbucht das seit über 40 Jahren bestehende Schullandheim Rappershausen pro Jahr. Angesprochen sind alle Jahrgangsstufen und Schularten sowie außerschulische Gruppen wie z.B. Vereine, Familien oder Cliquen.
INFO: www.schullandheim-rappershausen.de.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten