Logo

Ansprechpartner für Fragen rund um Integration und Migration

Seit Oktober 2016 gibt es beim Landkreis Fulda ein Integrationsbüro, das dem Fachdienst Kommunaler Arbeitsmarkt des Fachbereichs Arbeit und Soziales angegliedert ist. Im August vergangenen Jahres erfolgte der Umzug aus dem Kreisjobcenter ins Behördenhaus am Schlosspark. Dort befinden sich im zweiten Obergeschoss die Büros der Leiterin Katharina Michel und ihrer vier Mitarbeiterinnen.

Das Integrationsbüro steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen, möchte Ansprechpartner für jeden in Fragen rund um Integration und Migration sein und nimmt eine Lotsenfunktion ein. Seine Aufgabe ist es, den Integrationsprozess zu unterstützen, indem die in diesem Bereich tätigen Akteure vernetzt, Projekte koordiniert sowie Einrichtungen, Träger und Institutionen beraten werden. Zu den Handlungsfeldern Sprache, Schule und Bildung, Arbeit und Qualifizierung, Wohnen, Ehrenamt, Gesundheit sowie gesellschaftlicher Zusammenleben entwickeln Arbeitsgruppen, denen externe und interne Akteure angehören, Vorschläge.

Zudem ist das Integrationsbüro in den verschiedenen Netzwerkgruppen präsent, um die Angebote im Bereich der Integration zu kennen und schnellstmöglich von den neusten Entwicklungen, Maßnahmen und Vorhaben zu erfahren. Beispiele sind das Integrationsnetzwerk oder die Osthessische Initiative gegen Gewalt im Namen der Ehre. Durch ein gemeinsames Zusammenwirken sollen Bedarfe erkannt und Lücken zeitnah geschlossen werden. Aus diesem Grund initiiert das Integrationsbüro auch eigene Maßnahmen und Angebote, die sich sowohl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung als auch an Externe wenden.

So können über das Integrationsbüro Dolmetscher für Gespräche, Arztbesuche, Beratungen und ähnliches in mittlerweile 27 Sprachen gebucht werden, wobei die größte Nachfrage bei Dari und Farsi, eine weit verbreitete persische Sprache in Mittel- und Zentralasien, besteht. Ein anderes Angebot für die Kreisbeschäftigten sind interkulturelle Schulungen im Rahmen von hausinternen Fortbildungen. Auch haben Crash-Kurse in Erster Hilfe, Kurse zur Schulung von Verbraucherkompetenz und rechtsstaatlichem Wissen sowie Kurse zum Erwerb des Fahrradführerscheins stattgefunden, die alle gut besucht waren. Weitere Kurse sind in Planung.

Nach Angaben von Katharina Michel ist das Integrationsbüro in der Flüchtlingshilfe mittlerweile gut bekannt und vernetzt. Vor allem die ehrenamtlichen Helfer, von denen nicht wenige selbst einen Migrationshintergrund haben, nutzen es als wichtige Anlaufstation. Die unterschiedlichen Aktivitäten fließen in die Erarbeitung eines Integrationskonzepts ein. Auch laufen in Zusammenarbeit mit den übrigen Akteuren im Bereich von Migration und Integration die Vorbereitungen für eine gemeinsame Webseite und ein Informationsportal. Am Mittwoch, 20. Juni, beginnt um 9.30 Uhr im Kanzlerpalais ein erster Fachtag „Forum Integration“.

Kontakt
Integrationsbüro Landkreis Fulda
Behördenhaus am Schlossgarten
Heinrich-von-Bibra-Platz 5-9 (Eingang Kurfürstenstraße)
36037 Fulda
Tel. (0661)6006-8084, E-Mail integrationsbuero@landkreis-fulda.de



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten