Logo

„Kolibris“ seit vielen Jahren aktiv

Die Workshop-Kinder der Kita Kolbri wurden heute von einem „Großen Bahnhof“ überrascht. Der Sportabzeichen-Stützpunktleiter des TV Petersberg, Harald Piaskowski, hatte Bürgermeister Carsten Froß, vertreten durch Peter Ceming, den TVP-Präsidenten Hubert Post und die Sportabzeichen-Beauftragte des Sportkreises Fulda-Hünfeld, Elke Piaskowski, in die Tagesstätte „Im Heiligengarten“ eingeladen. Vor Ort warteten schon der Leiter der Einrichtung, Lars Hütsch und fast alle Erzieherinnen. Leider fehlte mit Conny Stupp der „Sportabzeichen-Motor“, sie engagiert sich seit vielen Jahren für das Deutsche Sportabzeichen in Kindergärten.

Piaskowski erläuterte in seiner Begrüßung den Hintergrund des Treffens. Der TVP will ein Zeichen setzen, denn die Kita Kolibri ist bislang die einzige Einrichtung, die ihre Kinder im Rahmen der sportlichen Aktivitäten ganz gezielt auf das Deutsche Sportabzeichen vorbereitet und damit tolle Alternativen zu „e-Sports-Angeboten“ bietet. In diesem Jahr konnten sage und schreibe 20 Kinder die leichtathletischen Disziplinen erfüllen; 10 davon haben auch schon den Schwimmnachweis geschafft, die anderen möchten diesen in den Ferien nachholen. Eine herausragende Leistung der „jungen Wilden“ vom Petersberg.

Als Vertreter des Bürgermeisters hob Peter Ceming das Engagement der Erzieherinnen und Erzieher im „bewegten Kindergarten“ hervor. Er freute sich mit den erfolgreichen Kindern über die super Leistungen. Dabei sei die Nähe zum Stadion und zum Schwimmbad im Waidesgrund sicherlich auch ein Erfolgsbaustein.

Hubert Post als Vorsitzender des TVP gratulierte ebenfalls zu den Erfolgen und überreichte den „Sportabzeichen-Trainings-Rucksack“, der vom TVP und vom Sportkreis gestiftet wurde. Dieser ist mit Tennisringen, Wurfbällen, Springseilen, einem Maßband, einer Stoppuhr und vielen Informationen gefüllt. Wurscht und Brot wurden allerdings von einigen Anwesenden vermisst.

Die Sportabzeichenbeauftragte des Sportkreises Fulda-Hünfeld, Elke Piaskowski, freute sich ganz besonders über die vielen Sportabzeichen-Kinder. Sie hoffe, dass die Aktivitäten der Kolibris auch andere Einrichtungen anspornen werde. Die Erzieherinnen und Erzieher lud sie herzlich zum Mitmachen ein. Immerhin gibt es beim Sportabzeichen-Firmenwettbewerb (https://www.sportkreis-fulda-huenfeld.de/aktionen_und_projekte/sportabzeichen/sportabzeichenwettbewerb_2016.html) Hüttenabende auf der Enzianhütte zu gewinnen. Den Kindern hatte sie Unterlagen für den Familiensportabzeichen-Wettbewerb mitgebracht, denn das Deutsche Sportabzeichen bietet hervorragende Möglichkeiten für gemeinsame Sportaktivitäten mit Eltern und Großeltern.

Nach den Sommer-Ferien soll das Training in der Kita losgehen. Auf die Unterstützung durch das Sportabzeichen-Team des TVP können Lars Hütsch und seine Mitarbeiter/innen bauen.

Für alle „Daheimgebliebenen“ gibt es am Donnerstag den 19. Juli ab 18.00 Uhr wieder die Möglichkeit im Stadion im Waidesgrund zu trainieren und die Sportabzeichen-Prüfungen abzulegen. Seine eigenen Anforderungen kann man unter https://sportabzeichen.dosb.de/ ermitteln und ausdrucken. Achtung! Eine Registrierung ist hierfür nicht erforderlich; einfach den Button „weiter ohne Registrierung“ wählen.

Weitere Infos findet man u. a. auf der Homepage des Sportkreises Fulda-Hünfeld: https://www.sportkreis-fulda-huenfeld.de/aktionen_und_projekte/sportabzeichen.html



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten