Logo

Zehn neue Verwaltungsfachangestellte und fünf neue Verwaltungsfachwirte – Weiter wachsender Personalbedarf bei der Kreisverwaltung

Bei einer Gratulationsrunde im Landratsamt hat Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt die neuen Verwaltungsfachangestellten und Verwaltungsfachwirte der Kreisverwaltung auch im Namen von Landrat Bernd Woide zu ihrer bestandenen Prüfung beglückwünscht.
In den letzten Jahren hätten die Aufgaben des Landkreises stark zugenommen, sagte Schmitt und nannte beispielhaft die Betreuung und Beschäftigungsförderung von Langzeitarbeitslosen oder die Kommunalisierung der unteren Landesverwaltung. Der Personalbedarf werde weiter wachsen, woraus sich für die Absolventen sehr gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten eröffneten. So würden bis 2025 etwa 400 der zurzeit 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter altersbedingt ausscheiden. Auch sei in den nächsten Jahren aufgrund der geburtenschwächeren Jahrgänge mit weniger Bewerbern für die öffentliche Verwaltung zu rechnen.

Für den Personalrat gratulierte dessen Vorsitzender Marco Hillenbrand. Die Belegschaft freue sich auf viele junge Kolleginnen und Kollegen, die in Zukunft dringend gebraucht würden. Die Arbeit solle vor allem Spaß machen. Man müsse aber auch einmal innehalten können. Ausbildungsbeauftragte Maria Post sagte, dass die Auszubildenden auf ihre Leistung stolz sein dürften. Sie starteten gut vorbereitet in den weiteren Berufsweg. Ihr besonderer Dank galt den Ausbilderinnen und Ausbildern der Kreisverwaltung für ihr Engagement bei den fachpraktischen Prüfungen. Den Glückwünschen schlossen sich der Fachdienstleiter Personal und Zentrale sowie Personal- und Organisationsentwicklung, Matthias Reinhard und Gabi Fleischmann, sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung an.

Ihre dreijährige Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachanstellten konnten Chris Deigmüller, Rebecca Ebert, Katharina Hartmann, Mareike Höhl, Vanessa Krech, Lukas Lorenzen, Sophia Ruppel, Jessica Wald und Andreas Weisbeck erfolgreich abschließen. Im Rahmen einer knapp dreijährigen berufsbegleitenden Fortbildung haben sich Carina Huder, Verena Heimann, Niklas Kraus, Mareike Krenzer und Christina Schwert zur/zum Verwaltungsfachwirt/-in mit zusätzlicher Ausbilderprüfung qualifiziert. Barbara Müller nahm an einem Vorbereitungskurs auf die Abschlussprüfung als Verwaltungsfachangestellte teil.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten