Logo

Musik aus der Zeit zwischen Bach und Mozart – Das „Concert Royal“präsentierte Werke für Oboe und Orgel

Ein beeindruckendes Konzert gab es kürzlich im Rahmen des „Kultursommers Main Kinzig Fulda“ in der ehemaligen Synagoge Heubachs. Das Ensemble „Concert Royal“ aus Köln (Karla Schröter, Barock-Oboe, und Willi Kronenberg, Orgelpositiv) spielten „Musik der Empfindsamkeit“. So wird musikgeschichtlich die Zeit zwischen ausgehendem Barock und beginnender Klassik beschrieben. Der Förderverein der Synagoge hatte zu dem Abend eingeladen.

Zwischen Werken des späten Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozarts stellten sie dem Publikum vor allem Werke von Gottfried August Homilius und Johann Wilhelm Hertel (1727 – 1789) vor. Unter andrem erklangen alle drei Triosonaten Hertels. Schröter und Kronenberg überzeugten mit ihrem innigen, konzentrierten Zusammenspiel. Dabei kam Schröters markanter, aber doch stets weicher Ton auf der Barockoboe in dem intimen Raum besonders zur Entfaltung.

Das Ensemble, das für seine Einspielung weitgehend unbekannter Werke aus dem 18. Jahrhundert mit dem Echo Klassik ausgezeichnet wurde, bedankte sich bei seinen begeisterten Zuhörern mit einem Werk des mecklenburgischen Händel-Zeitgenossen Johann Georg Linike.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten