Logo

EMOD feiert Mitarbeiterjubiläen und 285 Jahre Arbeitskraft

Wenn Mitarbeiter ihre Karriere dort fortführen, wo sie sie einst begannen, ist das ein gutes Zeichen für das Unternehmen. Gleich sieben Mitarbeiter stellen dem Elektromotorenhersteller EMOD mit Sitz in Bad Salzschlirf und einem Werk in Fulda nun dieses wundervolle Zeugnis aus und feiern Betriebsjubiläum. Darunter zwei ganz besondere: Jeweils 50 Jahre inklusive ihrer Ausbildung haben Burkhard Aßmann und Peter Völlinger dem Unternehmen ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt.

Während Burkhard Aßmann als Zerspanungsmechaniker in der Dreherei in Bad Salzschlirf tätig ist, konzentriert sich Peter Völlinger als Elektromaschinenwickler in der Wickelei im Werk Fulda auf seine Arbeit.

September im Beisein von IHK-Geschäftsführer Stefan Schunck im Fuldaer Werk von den beiden EMOD-Geschäftsführern Roland und Reiner Odenwald offiziell geehrt wurden.

das höchste Gut und die treibende Kraft eines Unternehmens wir können uns glücklich schätzen so viele treue Seelen an unserer Seite zu haben. Das ist schon außergewöhnlich betonten die geschäftsführenden Brüder.

So konnten sich bei diesem Termin vier weitere Mitarbeiter über eine Ehrung freuen, die seit 40 Jahren für den Motorenhersteller am Standort Bad Salzschlirf arbeiten: Norbert Brähler (Elektromaschinenwickler), Klaus Henkel und Lothar Hillenbrand (beide Elektromaschinenmonteur) sowie Wolfgang Weiser (Elektrotechniker). Wie seine geehrten Kollegen vor ihm begann auch Timo Tränker, , seine Karriere mit einer Ausbildung bei EMOD und steht dem Unternehmen seit mittlerweile 25 Jahren als Angestellter im Werk Fulda zur Seite. Beeindruckt von so viel Arbeitgebertreue ließ es sich IHK-Geschäftsführer Schunck nicht nehmen, die Ehrungen mit persönlichen Grußworten bei einer kleinen Feierstunde zu untermauern. Zweimal 50, viermal 40 und einmal 25 Jahre Unternehmenstreue so eine Ehrung habe ich in meiner Amtszeit vielleicht erst 3 oder 4 Mal erlebt. Das zeigt wie außergewöhnlich diese Jubiläen sind. Und weil es heute nicht selbstverständlich ist, seinem Unternehmen von der Ausbildung an so viele Jahre das eigene Vertrauen zu schenken, möchte ich mich im Namen der gesamten Region bei Ihnen allen bedanken , betonte Schunck sichtlich beeindruckt und führte fort: Die vielen Ideen, die Sie über die Jahre hinweg in das Unternehmen EMOD Motoren eingebracht haben, hat es zu dem gemacht, was es heute ist: einer der größten und interessantesten Arbeitgeber der Region.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten