Logo

Neuer Zustiegsweg zur Enzianhütte eröffnet

Die Sektion Fulda des Deutschen Alpenvereins hat ihrem Ehrenvorsitzenden Norbert Weber einen neuen Zustiegsweg zur Enzianhütte gewidmet, der am 15. November offiziell eröffnet wurde.

Im vergangenen Jahr feierte der Ehrenvorsitzender der DAV Sektion Fulda, Norbert Weber, seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass widmete der aktuelle Vorstand dem Jubilar den „Norbert-Weber-Weg“ – den nun kürzesten und schnellsten Zustieg zur Enzianhütte.

Norbert Weber hatte sich in den über 30 Jahren seiner Vorstandstätigkeit für die DAV Sektion Fulda in Besonderem Maß um die Weiterentwicklung der Enzianhütte verdient gemacht. Nach der Entscheidung zur Erhaltung in Hütte in Sektionshand fielen in diese Zeit auch die Suche nach dem aktuellen Pächterpaar Koch sowie diverse Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten, um die Attraktivität der 1956 eröffneten Enzianhütte zu erhalten. „Diese Verdienste von Norbert wollen wir mit dem neuen Norbert-Weber-Weg würdigen, den er selbst in den letzten Jahren immer wieder für den Auf- und Abstieg zur Hütte genutzt hat“, so Michael Rutkowski, 1. Vorsitzender der DAV Sektion Fulda. Ihm sei es stets ein großes Anliegen gewesen, persönlich vor Ort den Kontakt zum Pächterpaar zu halten und gemeinsam mit ihnen an der Weiterentwicklung der Enzianhütte zu arbeiten, die über die vergangenen Jahre zu einem Kleinod geworden sei, blickte Rutkowski im Rahmen einer Feierstunde auf der Enzianhütte zurück. Neben Vereinsmitgliedern waren dazu auch die Bürgermeister von Hilders, Hubert Blum, und Poppenhausen, Manfred Helfrich, gekommen, die ihre Freude darüber betonten, dass auch dank der Bemühungen von Norbert Weber diese schöne Hütte voller Leben zu ihren Gemeinden zählen würde und wünschten dem Weg, dass er zukünftig vielfältig und vor allem noch lange durch Norbert Weber genutzt werden würde.

Norbert Weber selbst dankte dem amtierenden Vorstand für diese Würdigung und sprach den Wunsch aus, dass nicht nur er selbst, sondern auch zahlreiche Wanderer den Weg noch lange nutzen mögen, um schöne Stunden auf der sektionseigenen Enzianhütte zu verbringen.

Wegverlauf und Entstehung
Der neue Norbert-Weber-Weg beginnt etwa hundert Meter vom Grabenhöfchen in Richtung Abtsroda und führt über einige Stufen in den Wald. Von dort geht es im Wald unterhalb des Weiherberges entlang bis der Weg oben nicht weit von der Enzianhütte auf der Wiese ankommt. In den letzten Jahren in Vergessenheit geraten und durch Sturmschäden unbegehbar, war es Sektionsmitglied Udo Merten, der den Weg nun wieder u.a. durch umfangreiche Aufräumarbeiten sowie den Einbau von Treppenstufen in einem kleinen Steilstück, wieder begehbar gemacht hat. Der Weg selbst ist mit handgefertigten Hinweisschildern versehen, so dass die Wanderer nun neben dem Dr.-Werner-von-Blümel-Weg eine weitere attraktive Zustiegsvariante zur Enzianhütte wählen können.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten