Logo

Zertifizierte Qualität: Schädelbasiszentrum 
am Klinikum Fulda 
erfolgreich überprüft

Im Schädelbasiszentrum des Klinikums Fulda werden schwerwiegende Erkrankungen von Kopf, Gehirn und Nervensystem von einem Spezialisten- Team aus verschiedenen Fachabteilungen behandelt. Solche Zentren, von denen es in Deutschland nur wenige gibt, können sich der Überprüfung durch die Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie e.V. stellen. Das Schädelbasiszentrum des Klinikums Fulda hat die Prüfung bestanden und ist nun bis zum 30. November 2023 zertifiziert worden.

Ziel der Zertifizierung ist die Struktur- und Prozessqualität der Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Schädelbasis zu verbessern, um eine optimale Behandlungsqualität zu gewährleisten.
Erkrankungen von Kopf, Gehirn und Nervensystem sind schwerwiegend und komplex. Sie werden am besten gemeinsam im Team von Spezialisten behandelt. Im Schädelbasiszentrum arbeiten alle Experten des Klinikums Fulda eng zusammen: mit abgestimmten Konzepten für die Untersuchung und Behandlung auf dem neuesten Stand der Medizin.

Um als Zentrum erfolgreich zertifiziert zu werden, müssen klar definierte Kriterien erfüllt sein. Hierzu zählt u.a., dass das Zentrum über die Fachabteilungen Neurochirurgie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie eine Intensivstation verfügt. Es muss zudem eine Schnellschnittdiagnostik mit einer Pathologie in der Klinik ermöglichen, eine Neuroradiologie in direkter räumlicher Umgebung vorhanden sein und regelmäßige interdisziplinäre Fallkonferenzen mit Dokumentation der Behandlungsempfehlung stattfinden. Weiterhin sind das Vorhandensein definierte Behandlungspfade für spezifische Krankheitsbilder erforderlich, die an die Empfehlungen der Fachgesellschaften angelehnt sind und regelmäßig aktualisiert werden.

All diese Kriterien konnte das in 2006 gegründete Schädelbasiszentrum am Klinikum Fulda vorweisen. Zudem bestehen in dem Krankenhaus der Maximalversorgung enge Kooperationen mit den Abteilungen der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Neurologie, Radioonkologie, Endokrinologie und plastischen Chirurgie sowie Psychiatrie, die für eine Zertifizierung erforderlich sind.

„Unser Team aus hochqualifizierten Mitarbeitern, Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten ist durch interdisziplinäre Konferenzen, kontinuierliche Weiterbildung und regelmäßige aktive Teilnahme an Fachkongressen auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen und qualitätsorientierten Medizin. In Kombination mit der hochmodernen diagnostischen, operativen und strahlentherapeutischen Ausstattung bieten wir Spitzenmedizin mit Augenmaß“, so Prof. Dr. Konrad Schwager, Direktor der Klinik für HNO-Krankheiten.
„Wir freuen uns über die erfolgreiche Zertifizierung und danken allen Teams der beteiligten Fachdisziplinen“, ergänzt Prof. Dr. Robert Behr, Koordinator des Schädelbasiszentrums und Direktor der Klinik für Neurochirurgie. Prof. Behr weiter: „Umfassende Therapiekonzepte bei Kopf- und Gesichtsschmerzen, aktuellste Kathetertechniken in der Schlaganfallbehandlung, endoskopische Verfahren an der Schädelbasis und ausgefeilte mikrochirurgische Techniken bei Tumoroperationen, Notfalloperation bei Hirnblutungen und Schädel-Hirn-Trauma bis zum komplexen Schädelbasiseingriff und vieles mehr“. „Das Schädelbasiszentrum bietet das gesamte Spektrum der modernen Neuromedizin – wohnortnah für Fulda, die Region und darüber hinaus“ erläutert Vorstandssprecher Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten