Logo

Fürstensaal „Salaputia Brass: Blechblas-Power im Fürstensaal“

© Steven Haberland

Blechblas-Power im Fürstensaal:
Salaputia Brass: „Bond, Beatles and other Brits“

Fürstensaal im Fuldaer Stadtschloss
Sonntag, 24. Februar 2019, 17:00 Uhr

Salaputia Brass
Blechblasensemble

Programm

Elgar Howarth (*1935)
Two Processional Fanfares
Severn Suite
Anthony Holborne (1545 – 1602)
Suite „The Fairie Round“ (Arr. Roger Harvey)
George Butterworth (1885 – 1916)
Triton Suite
Derek Bourgeoise (1941 – 2017)
Airs and Atmospheres op. 367
Peter Dörpinghaus (*1990), Arr.
Best of Beatles
James Bond Potpourri
Sting (*1951)
Englishman in New York (Arr. Roman & Julian Wasserfuhr, Peter Dörpinghaus)

Spieldauer: ca. 90 Minuten plus Pause
Tickets: 9 – 17 €

Blechbläser mit Bandbreite erwarten den Besucher des Konzerts von Salaputia Brass mit dem Programm „Bond, Beatles and other Brits“ am Sonntag, den 24. Februar um 17:00 Uhr im Fürstensaal des Fuldaer Stadtschlosses. Die jungen Musiker spielen nicht nur lässig und voller Leidenschaft, sondern auch noch exzellent, sodass eine Konzerteinladung auf die andere folgt. Das von den Musikern moderierte Programm rund um britische Komponisten verspricht Blechblasmusik in höchster Qualität, überraschende Arrangements bekannter Stücke und einen schwungvollen und kurzweiligen Abend.

Lieben Sie Blech?
Sie nennen sich bescheiden „Kerlchen“ (lat. salaputia), haben es aber faustdick hinter den Ohren – oder besser gesagt: in den Lippen. Denn den jungen Virtuosen von Salaputia Brass ist nichts zu schwer!
Die Newcomer begeisterten bereits in zahlreichen Konzerten, darunter mehrfach in der Hamburger Elbphilharmonie, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Brass Festival Meran sowie als Gast der ARTE TV-Sendung „Stars von morgen“. Durch ihre thematisch gestalteten Programme gelingt ihnen der Spagat zwischen höchstem musikalischem Anspruch und unterhaltsamem Hörvergnügen für jedermann.
Den Kern des „Salaputia“-Repertoires bilden Originalkompositionen, die um effektvolle Arrangements ergänzt werden. Besonderes Anliegen des Blechblasensembles ist die Literaturerweiterung des eigenen Genres, sowie der Wunsch neue Bläsermusik vermehrt ins Licht des klassischen Konzertlebens rücken zu wollen. Als kreativer Komponist und Arrangeur glänzt hierbei Eigengewächs Peter Dörpinghaus. Neben den Auftritten als Salaputia Brass haben die Bläser verschiedene SoloPositionen in deutschen Spitzenorchestern inne (Konzerthausorchester Berlin, Gewandhausorchester Leipzig, Gürzenich-Orchester Köln, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg).
Ob in der Besetzung mit zehn Bläsern und einem Schlagzeuger, in der klassischen Quintettbesetzung (Salaputia Brass Quintett), oder zusammen mit dem Trompeter und Jazzsänger Jeroen Berwaerts (CD „Signals from Heaven“) – diese „Kerlchen“ werden Sie hören und lieben!

Tickets sind erhältlich im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.schlosstheater-fulda.de vorgenommen werden.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten