Logo

Attraktive Prämien für die Heizungsrenovierung Raustauschwochen der RhönEnergie Fulda

Quelle: Zukunft Erdgas

In deutschen Heizungskellern stehen zigtausend veraltete Heizungen. Das ist schlecht für das Klima und kostet die Betreiber viel Geld. Mit den „Raustauschwochen“ wird dieses Problem offensiv angegangen. Wer seine alte, ineffiziente Heizung gegen eine moderne Erdgas-Brennwertheizung tauscht, sichert sich attraktive materielle Vorteile. Davon haben deutschlandweit bereits zahlreiche Hausbesitzer profitiert, auch im Netzgebiet der RhönEnergie Fulda. Jetzt ist die diesjährige Runde der Modernisierungsaktion angelaufen.  

Am 13. März 2019 fiel in Frankfurt/Main auf der ISH, der Weltleitmesse für Wasser, Wärme und Klima, der Startschuss. Über 60 Unternehmen aus acht Bundesländern wollen Hausbesitzer dazu motivieren, ihre alte Heizung gegen ein modernes Erdgas-Brennwertgerät (r)auszutauschen. Auch die RhönEnergie Fulda GmbH beteiligt sich an der Aktion.

„In den Heizungskellern schlummert ein enormes Potenzial für den Klimaschutz. Denn ein erheblicher Teil der deutschen Heizungen ist veraltet und arbeitet ineffizient“, erläutert Christoph Hau, Abteilungsleiter Privatkunden der RhönEnergie Fulda. „Mit den Raustauschwochen ermuntern wir Hausbesitzer zu handeln. Denn alte Heizkessel belasten nicht nur den Geldbeutel, sondern mit ihren Emissionen ebenfalls die Umwelt. Das geht auch anders.“

Für Hausbesitzer und Modernisierer

Übergeordnetes Ziel der „Raustauschwochen“ ist es, die energetische Modernisierung und vor allem den Heizungstausch ins Bewusstsein der Hausbesitzer zu rücken. Neben vielen regionalen Stadtwerken und Energieversorgern beteiligen sich auch namhafte Heizgeräte-Hersteller an der Aktion, die bis zum 31. Oktober 2019 läuft.

Individuelle Fördermittelberatung

Modernisierer profitieren während der „Raustauschwochen“ in mehrfacher Hinsicht. Fast jeder Heizungstausch wird mit einer Prämie in Höhe von 200 Euro belohnt. In vielen Fällen sind zudem  die KfW-Förderprogramme und das Programm RhönKlima Bonus 2020 interessant. Im Rahmen einer individuellen Fördermittelberatung unterstützen die Experten der RhönEnergie Fulda die „Raustauscher“ dabei, die für sie beste Lösung zu finden. Dieser Service wird gerne in Anspruch genommen. 

„Effiziente und bezahlbare Heiztechnologien wie zum Beispiel die Erdgas-Brennwerttechnik spielen in der Sanierung bestehender Gebäude eine wichtige Rolle“, erklärt Stefan Hauke, stellv. Abteilungsleiter im Privatkundenvertrieb der RhönEnergie Fulda. „Denn mit emissionsarmen Erdgas-Heizsystemen lassen sich unzählige Tonnen CO2 einsparen. Gleichzeitig können Modernisierer ihre Energiekosten langfristig senken. Das ist ein doppelter Gewinn.

Positive Umweltbilanz

Ins Leben gerufen hat die erfolgreiche Aktion im Jahre 2017 die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS und der Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz. Insgesamt wurden in allen teilnehmenden Aktionsgebieten in den vergangenen zwei Jahren über 11.000 Heizkessel ausgetauscht. Über die Lebensdauer der neuen Heizungen können mehr als 700.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Das sind jährlich mehr als 35.000 Tonnen CO2, was dem Ausstoß von mehr als 25.000 VW Golf entspricht. Im Netzgebiet der RhönEnergie Fulda wurden 2017 und 2018 über 200 Raustauschwochen-Aktionen beantragt.

Interessierte werden von den erfahrenen Experten der RhönEnergie Fulda ausführlich beraten.

Weitere Informationen zu den Vorteilen der Aktion unter www.re-fd.de/unternehmen/raustauschwochen   



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten