Logo

Wettbewerb „Stadtradeln“ geht weder los

Beim Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es um Spaß! Spaß am und beim Fahrradfahren, aber auch um tolle Preise sowie um das Ziel möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Fulda ist in diesem Jahr zum vierten Mal mit von der Partie. Der Wettbewerbs-zeitraum ist vom 23. Mai bis zum 12. Juni 2019. In diesem Zeitraum gilt es möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu sammeln. Dabei wird jeder Kilometer gezählt, der auf Alltagswegen, dienstlich, in der Freizeit, innerhalb oder außerhalb von Fulda, regional oder weltweit mit dem Rad zurückgelegt wird. Im letzten Jahr haben die rund 500 Teilnehmenden des Wettbewerbs mehr als 121.800 Kilometer erradelt. Dies entspricht einer Einsparung des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlenstoffdioxid von etwa 17.300 Kilometer im Vergleich zur Autonutzung. Teilnehmen können alle Personen, die in Fulda leben oder arbeiten, eine Schule bzw. die Hochschule in Fulda besuchen oder einem Verein angehören, der in Fulda ansässig ist.

Auch in diesem Jahr wurde der sogenannte Stadtradel-Star im Vorfeld von der Stadt Fulda ernannt. „Stadtradel-Star“ ist in diesem Jahr Stadtbaurat Daniel Schreiner. Ihm kommt eine besondere Rolle bei dem Wettbewerb zu. Er muss während des gesamten Wettbewerbszeitraumes auf die Nutzung eines Autos (auch als Beifahrer) verzichten und alle privaten und dienstlichen Wege mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestreiten. Stadtbaurat Schreiner wird in dem Wettbewerbszeitraum wöchentlich von seinen Erfahrungen ohne Auto in einem Blog berichten (www.stadtradeln.de/fulda).

Das „Stadtradeln“ ist ein internationaler Wettbewerb, an dem Kommunen und Landkreise teilnehmen können. Ausgelobt wird der Wettbewerb schon zum zwölften Mal vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Diesem gehört Fulda bereits seit 1997 an. Den engagiertesten Kommunen winkt eine bundesweite Auszeichnung. Auch in Fulda können die Teilnehmenden Preise gewinnen. Vom Klimaschutzmanagement ausgezeichnet werden in diesem Jahr das Team mit den meisten aktiven Mitgliedern, das Team mit dem originellsten Team-Foto und der Radler sowie die Radlerin mit den meisten gesammelten Rad-Kilometern. Zusätzlich wird unter allen aktiven Teilnehmenden des Wettbewerbs „Stadtradeln“ in Fulda ein Gutschein für ein Pedelec in Höhe von 1.500 Euro verlost.

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, kann dies zudem für die ADFC/AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ nutzen – und erweitert damit die Gewinnchancen.

Für die Teilnahme am Wettbewerb kann jeder Interessierte unter www.stadtradeln.de ein Stadtradel-Team gründen, einem Team beitreten oder ohne Team radeln. Die erradelten Kilometer tragen die Teilnehmenden dann eigenständig im Online-Radelkalender ein. Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt online über www.stadtradeln.de.

Die Eröffnung zum diesjährigen „Stadtradeln“ in Fulda findet am Donnerstag 23. Mai, um 17 Uhr am Stadtschloss (Ehrenhof) mit Stadtbaurat Schreiner statt. Anschließend ist es möglich, die ersten Kilometer mit der Auftakttour zu sammeln: Johannes Schweizer (Stadt Fulda) führt die Radtour „Über Rothemann zum Schloss Fasanerie“ (30 Kilometer, 300 Höhenmeter). Eine Tour mitzufahren ist kein Muss, allerdings eine schöne Gelegenheit, seinen Kilometerstand steigen zu lassen.

Weitere Tourenangebote und Informationen gibt es unter www.stadtradeln.de/fulda.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten