Logo

Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner im Heimattiergarten

Aktuell finden im gesamten Stadtgebiet Maßnahmen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners statt. In der kommenden Woche – voraussichtlich am Montag, den 20. Mai 2019 – sind entsprechende Arbeiten im Heimattiergarten in Fulda-Neuenberg geplant. 

An diesem Tag muss der Heimattiergarten in Absprache mit dem Betreiber geschlossen bleiben. Da die Durchführung der Maßnahmen allerdings nur bei guten Wetter- und Windverhältnissen möglich ist, ist eine kurzfristige Verschiebung möglich. Alle Besucher des Heimattiergartens werden daher gebeten, sich unter Telefon 0661/21225 zu erkundigen, ob das Gelände aktuell offen ist.

Hintergrund

Auf der Homepage der Stadt Fulda (www.fulda.de) stehen Informationen zum Eichenprozessionsspinner und dessen Bekämpfung zum Download bereit. Das Amt für Grünflächen und Stadtservice warnt ausdrücklich vor der eigenmächtigen Beseitigung der Eichenprozessionsspinnerraupen oder deren Nester. Sollte es nach Kontakt zu Haut- oder Atemwegreizungen kommen, so sollte umgehend der Hausarzt bzw. der ärztliche Notdienst aufgesucht werden.

Entlang öffentlicher Anlagen oder Wege regelt das Amt die Beseitigung. Sollten dort an Eichenbäumen Gespinstnester entdeckt werden, so können diese über das Bürgerbüro unter Telefon (0661) 102-0 oder -1111 der Stadt gemeldet werden (Mo bis Do von 8 bis 17 Uhr; Fr von 8 bis 15 Uhr).

Betroffenen privaten Grundstückseigentümern wird empfohlen, entsprechende Fachfirmen hinzuziehen. Die Kontaktadressen sind i.d.R. leicht über das Internet ausfindig zu machen.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten