Logo

Von den USA ins Blackhorse Museum Fulda

Im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltung „30-Jahre Mauerfall“ hat das Blackhorse Museum Fulda rund 20 ehemals in Fulda stationierte Amerikaner empfangen. Es wurde eine REUNION Fulda 2019 organisiert. Die Amerikaner waren ehemals aktiv in der 5/11 Military Intelligence (militärischer Nachrichtendienst) des in Fulda bis 1993 stationierten 11th ACR Blackhorse. Viele Erinnerungen kamen während der Besichtigung und dem anschließenden Smalltalk auf. „wir sind froh wieder in unserer 2.Heimat zu sein und wir sind stolz auf den Erhalt unserer Geschichte hier im Blackhorse Museum Fulda“, so die einhellige Aussage der Amerikaner. Mit zu der REUNION hatte sich auch der aktuelle Kommandeur des Truppenübungsplatzes Hohenfels – einer der modernsten satellitengesteuerten Truppenübungsplätze der US-Army in Europa gesellt.

Die Amerikaner übergaben an den Vorsitzenden des Blackhorse Museum – Winfried Jäger einige Exponate unter anderem auch das aktuelle Shirt „REUNION Fulda 2019“. Jäger freute sich durch diese Exponate ein Stück der Geschichte des 11th ACR in Fulda noch besser darstellen zu können, er hatte die Gruppe mit den Worten „welcomeback Home“ begrüßt „mit dem Blackhorse Museum Fulda erhalten wir rund 50 Jahre Geschichte der Region Fulda, Bad Hersfeld und Bad Kissingen“. Nach dem rund vierstündigem Aufenthalt ging der Besuch außerhalb des Museum weiter, in die ehemaligen US-Kaserne (heute Fulda-Münsterfeld) und in die Stadt Fulda selbst. Wir kommen wieder und wir bleiben in Verbindung, so die Abschiedsworte der Amerikaner.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten