Logo

WerkstattTag des Seniorennetzwerkes zu Tabus im Alltag

Informationen und Gespräche zum Umgang mit eigenen und fremden Tabus bietet der WerkstattTag des Seniorennetzwerkes am 26. September 2019.
„Wir haben uns vorgenommen, tabuisierte Themen auf den Tisch zu bringen, weil wir kirchlichen Gruppen oft spüren, dass das Schweigen, das oft über lange Jahre hinweg dauert, die Menschen sehr belastet“, so Roswitha Barfoot von der „AG Ehrenamt“ im Seniorennetzwerk. Sich arm und mittellos fühlen, den eigenen Wunsch und die Bedürfnisse nach körperlicher Nähe und Sexualität zu benennen und zu praktizieren, Scham und Schuld als Gefühl zuzulassen, sind relevante Themen der Informations- und Gesprächskreise.

Weitere Themen der Gesprächskreise sind das Verabschieden im Erleben von Sterben und Tod, die Abhängigkeiten, die zum Beispiel durch Sucht verursacht werden und nicht zuletzt Ursachen und Faktoren, die Gewalt in Pflegebeziehungen fördern. „Wir laden ehren– und hauptamtlich Verantwortliche in der Seniorenarbeit und alle Interessierten herzlich ein“, so Dr. Andreas Ruffing, Referent im Bischöflichen Generalvikariat. Der WerkstattTag am 26. September 2019 startet um 9.00 Uhr im Fuldaer Bonifatiushaus. Anmeldungen sind erbeten bis zum 15. September 2019 unter seniorennetzwerk@bistum-fulda.de oder Tel.: 0661 / 87 – 467



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten