Logo

Erst putzen, dann paddeln – Kanuten eröffneten nach Osterputz die Breitensportsaison

Schönes aus Fulda. Nach dem Abfahrtsrennen am zweiten Märzwochenende widmeten sich die Kanuten des Kanu-Club-Fulda am vergangenen Wochenende der Reinigung und Pflege ihres „Natur-Stadions“ – der Fulda zwischen Wiesenmühlengraben und der Straßenbrücke bei Horas. Am Sonntag wurde die Breitensportsaison mit dem obligatorischen „Anpaddeln“ eröffnet. 

070320-osterputz.jpg 070320-anpaddeln.jpg 

Der Kanu-Club-Fulda hat das Thema Naturschutz in seiner Satzung verankert. Deshalb findet auch bei den Paddlern alljährlich der Osterputz statt. Mit Harken, Rechen und Müllsäcken „bewaffnet“ waren junge und alte Paddler im Boot und zu Land losgezogen und hatten Flusslauf und Uferstreifen von allerhand Unrat befreit.

Am Sonntag gab Wanderwart Adam Roth den Startschuss zur Eröffnung der Breitensportsaison 2007. Trotz Aprilwetter ließen sich zahlreiche Kanuten nicht davon abhalten, mit Roth auf der Oberen Fulda von Eichenzell bis zum Bootshaus des KCF zu paddeln.

Zum Start wünschte der Wanderwart allen die obligatorische „Handbreit Wasser unter dem Kiel“. Und dann ging es bei gutem Wasserstand mit den Kajaks über die beiden Rennstrecken des Fulda-Rennens vom Vor-Wochenende ab Richtung Bootshaus. Die Breitensportler erwartet ab nun ein sehr abwechslungsreiches Kanu-Programm bis zum Abpaddeln im Spätherbst.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Sport