Logo

Casapietras Sehnsucht nach dem Flügel

Leute. „Serenata d´Amore – Lieder der Sehnsucht“ heißt die aktuelle Tour von Björn Casapietra und Olivia Safe. Sehnsucht hatte das Duett am Samstagabend in der Orangerie vor allem nach einem Flügel. Der stand zwar im Foyer, hatte aber zwei Saiten zu wenig. Deshalb musste es ein zerschrammtes Übungsklavier, auf dem sonst Musikschüler versuchen, Tasten und Töne zu treffen, tun. Eigentlich sollten ein Bier und ein Aschenbecher als Deko dienen. Doch die Idee wurde verworfen, weil’s nicht wirklich mit dem Klassik-Programm harmonierte.

Foto: Max Colin Heydenreich

070321-casapietra.jpg

Bilder vom Konzert sehen Sie hier.

Blumen aus der Hotellobby schienen da die bessere Wahl zu sein. Pianist Andreas Vermesy hatte allerdings überhaupt keine Wahl. „Ich habe gekämpft, das Beste rauszuholen“, sagte er nach dem Auftritt. Björn und Olivia nahmen die Panne mit Humor. Stand doch auf der Konzertbühne in Essen eine Gefriertruhe, deren Kühlaggregat dauernd ansprang und Brummgeräusche im Background erzeugte.

Da wird das Klavier in Fulda vermutlich als das kleinere Übel in Erinnerung bleiben. Nächstes Jahr will der Halbitaliener trotzdem wieder in die Barockstadt kommen. Egal ob dann ein Steinway-Flügel oder ein nussbaumfarbenes Musikschulrelikt auf der Bühne steht, eines ist sicher: Die Zuschauer werden am Ende des Konzerts wieder stehend applaudieren.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Kultur & Unterhaltung