Logo

Pfingstmontag ist Mühlentag in der Rhön

Biosphärenreservat RhönRhön. Traditionell öffnen Pfingstmontag hunderte von Mühlen und Wasserkraftanlagen in Deutschland zum Deutschen Mühletag. Auch in der Rhön sind eine Reihe von Aktivitäten geplant.

Am Deutschen Mühlentag beteiligen sich in der Region folgende Betriebe:

Untere Mühle von Burghaun-Steinbach, diese alte Mühle besteht bereits seit 1422. 1992 wurde der Hof und das Mühlengebäude von der Familie Hauser erworben, renoviert und umgebaut. Heute sind ein Mühlenmuseum, ein Mühlrad, drei Ferienwohnungen und acht Fremdenzimmer sowie eine kleine Landwirtschaft mit verschiedenen Tieren vorhanden. Die Familie sorgt an diesem Tag mit selbst gebackenem Kuchen und Brot für eine rustikale Bewirtung. Aufgrund der idyllischen Lage und der hervorragenden Renovierung zählt diese Anlage zu den schönsten in der Rhön.

Auch die Familie Reinau von Tann beteiligt sich am Deutschen Mühlentag. Die harmonisch an der Ulster gelegene Hasenmühle nutzt die Wasserkraft zur Stromerzeugung. Neben der Besichtigung der Anlage erwartet die Gäste ein Biergarten mit viel Atmosphäre, Kaffee und Kuchen.

Tradition in Fulda

Traditionell nimmt auch die Wiesenmühle in der Wiesenmühlenstr. 14 in Fulda teil. Kontaktperson ist Johannes Renner. In der Wiesenmühle wird von der Kraft der Fulda ein Zuppinger Wasserrad mit einem Durchmesser von knapp 7 m und einer Breite von 6,50 m angetrieben. Heute dient die Mühle ausschließlich zur Stromerzeugung. Danben lädt die Hausbrauerei mit ihrem Biergarten zur Einkehr ein.

In der Thüringer Rhön beteiligt sich einmal mehr Gitta Riedel mit der Unteren Mühle in Breitungen. Die historische Eintonnen-Mühle befindet sich in der Gasse 1. Die Getreidemühle wird von einem unterschlächtigen Wasserrad angetrieben. Es handelt sich um eine voll funktionstüchtige Mühle mit Mahlbetrieb. Am Pfingstmontag werden Führungen sowie eine Bewirtung mit musikalischer Umrahmung und Vorführungen von ländlichem Brauchtum geboten. Der Naturkostladen der Mühle lädt zum Einkauf ein.

Kinderprogramm

Auch in der Fränkischen Rhön laden Mühlen zur Besichtigung ein. Das Fränkische Freilandmuseum in Fladungen hat gleich zwei Mühlen in  Betrieb. Zum einen die historische Getreidemühle mit Müllerwohnung, zum anderen die Ölmühle mit Wasserrad und Kollergang. Besucher können beim Schroten in der Getreidemühle zuschauen und sich ein Bild von der Rapsölerzeugung in früheren Jahren machen. Geboten wird ein Kinderprogramm.

Veranstaltet wird der Deutsche Mühlentag von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung. Seit 1996 unterstützt das Biosphärenreservat Rhön diese Veranstaltung, um auf die Bedeutung der regionalen Mühlen als Bindeglied im regionalen Wirtschaftskreislauf hinzuweisen.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Bildung & Jobsuche, Jugend & Familie, Kultur & Unterhaltung