Logo

Farbenfrohe Akzente im Schlossgarten

Schönes aus Fulda. Freunde leuchtend blühender Rhododendren kommen bis weit  in den Juni hinein im Schlossgarten voll auf ihre Kosten. Rund um den Teich im Herzen des Parks wachsen die verschiedensten Rhododendrensorten im lichten Schatten alter Bäume.

070604_rhododendren3.jpg 070604_rhododendren2.jpg 070604_rhododendren.jpg 

Ob rot oder zartes rose, weiß, gelb, pink oder violett – die Farbenfülle ist einzigartig. Klangvoll sind die Namen der Arten, mit der das Gartenamt die Parkbesucher verzaubert: Dort, wo Bänke am Kopfende des  Teiches zu Muße und Erholung einladen, wächst ein „Roseum Eleganz“, ein Rhododendron Grandiflorum, alle Sorten namens Gloria mit „Rosa 
Wolke“.

Die Bezeichnung Rhododendron stammt aus dem Griechischen. Sie setzt sich zusammen aus dem Begriff rhodon, was soviel wie Rose bedeutet, und dendron, griechisch Baum. Mit dem Rosenbaum meinte das Mittelmeervolk allerdings den Oleander. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts verband sich mit dem Namen Rhododendron der Name der uns 
heute bekannten Pflanzenart.

Die Gattung Rhododendron umfasst etwa 1000 Arten, deren Hauptverbreitungsgebiete in Südchina, im Himalaya, Japan und Korea liegen. In Fulda sind auch Neuzüchtungen zu bewundern, die im vergangenen Jahr nachgepflanzt worden sind und von  April bis Juni einen wechselnden, bunten Farbenflor versprechen. Es  lohnt sich, in diesen Tagen auf florale Entdeckungstour durch den Schlossgarten zu gehen. (mb)



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten