Logo

Feuerwehr besuchte Kindergarten St. Jakobus

Schönes aus Petersberg. Im Rahmen der Vorschularbeit des Kindergarten St. Jakobus in Petersberg-Steinau fand am vergangenen Freitag die traditionelle Übernachtung der Vorschüler im Kindergarten statt. Nach dem Einrichten des Nachtlagers fand ein gemeinsames Abendessen der 19 Kinder mit ihren drei anwesenden Erzieherinnen statt.

Fotos (8) und Text: Andreas Niewelt

070607_FW_Kinder_01.jpg 070607_FW_Kinder_02.jpg 070607_FW_Kinder_03.jpg

Gegen 19:00 Uhr konnte Marina Wehner, die Leiterin des Kindergartens, die beiden Brandschutzbeauftragten Daniel Eckard und Andreas Niewelt von der Freiwilligen Feuerwehr Petersberg-Steinau begrüßen. Wie seit einigen Jahren zur Tradition geworden ist, bekommen die angehenden Schüler an diesem Abend Besuch von der Freiwilligen Feuerwehr. Hierbei wurde über den richtigen Umgang mit Feuer sowie deren Gefahren gesprochen.

070607_FW_Kinder_04.jpg 070607_FW_Kinder_05.jpg 070607_FW_Kinder_06.jpg

Anschließend wurde das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt, in dem man gemeinsam ein kleines Lagerfeuer entzündete. So erlebten die Kinder das Feuer in seiner Eigenschaft als „Freund des Menschen“ hautnah mit. Es wurden Lieder gesungen und Spiele am Lagerfeuer durchgeführt. Als Höhepunkt durften die Kinder und Erzieherinnen Stockbrot und Würstchen selber am Lagerfeuer zubereiten. Dies machte sehr viel Spaß und das Ergebnis schmeckte auch allen sehr gut.

070607_FW_Kinder_07.jpg 070607_FW_Kinder_08.jpg

Nach diesem interessanten Teil des Abends folgte anschließend noch eine spannende Schatzsuche durch den Ort. Gegen 22:00 Uhr ging dieser erlebnisreiche Abend mit der wohlverdienten Nachtruhe zu Ende. Am nächsten Morgen endete dann um 9:00 Uhr nach dem gemeinsamen Frühstück und dem Aufräumen der Gruppenräume dieser Teil der Vorschularbeit des Kindergarten St. Jakobus in Petersberg-Steinau.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Bildung & Jobsuche, Feuerwehr