Logo

Mit dem Rad von Hamburg bis zur Zugspitze

Leute. Wenn’s gut läuft, braucht man mit dem Auto von Hamburg bis an die Zugspitze etwa acht Stunden. Wer die Bahn nimmt, kann sich darauf einstellen, dass es länger dauert. Und mit dem Fahrrad wird es eine kleine Weltreise. Fünf Mädchen und sechs Jungen der Gesamtschule Winterhude, einem Stadtteil von Hamburg, sind mit ihren zwei Betreuern seit 14 Tagen auf Drahteseln zum höchsten Gipfel Deutschlands unterwegs.

Fotos (9): Max Colin Heydenreich

70910_Fahrrad_02.jpg 70910_Fahrrad_09.jpg 70910_Fahrrad_08.jpg

70910_Fahrrad_05.jpg 70910_Fahrrad_04.jpg 70910_Fahrrad_03.jpg

50 bis 80 Kilometer radeln die Schüler täglich – bei Wind und Wetter. Abends schön im Hotel ausruhen? Fehlanzeige. Sechs Euro Taschengeld pro Tag reichen gerade mal für Essen, Trinken und ein Bett im Kornfeld. Deshalb heißt es für die „Nordlichter“ haushalten, organisieren und Unterstützung suchen.

70910_Fahrrad_01.jpg 70910_Fahrrad_06.jpg 70910_Fahrrad_07.jpg 

Und wofür das Ganze? Für den inneren Schweinehund und für später. Denn solche Abenteuer gehören doch irgendwie zu den wahren Kinderträumen, von denen man auch im gesetzten Alter noch gerne erzählt.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Sport