Logo

Neuer Trend: Arztbewertungsportale – Mediziner empfehlen Mediziner bei yourFirstmedicus

Bewertungsportale sind heute in vielen Bereichen etabliert. Vor dem Kauf eines Produktes ziehen Kunden Erfahrungsberichte aus dem Internet zu Rate und entscheiden erst unter Einbeziehung dieser Berichte, ob das Produkt ihren Ansprüchen genügt. Gleiches trifft für Hotels zu. Die Buchung einer Reise ohne die Rezession mehrerer Hotelbewertungen im Voraus ist in der heutigen Zeit kaum mehr vorstellbar. Aber wie sieht es bei Ärzten aus?

Das Bedürfnis nach Informationen von Patienten ist vorhanden, was eine Studie der Universität Heidelberg belegt. Mindestens 6,5 Mio. Menschen suchen einmal pro Monat medizinische Informationen im Netz (Quelle: Studie Uni Heidelberg). Doch haben sie es bei der Informationsflut im Internet schwer, seriöse Arzt- und Gesundheits-Informationen zu finden – bei über 40 Mio. Google-Treffern zu „Gesundheit“ und 9 Mio. Treffern zu „Krankheit“.

Häufig erfährt man von Ärzten durch Mund-zu-Mund-Propaganda. „Mündliche Empfehlungen von Verwandten oder Freunden sind jedoch oft nur bedingt zweckführend. Meist fehlt den Bekannten ausgerechnet beim benötigten speziellen Fachgebiet Kenntnis über einen geeigneten Spezialisten“, so Marcus Peter, Gründer und Geschäftsführer von yourFirstmedicus.de, der ein Online-Portal zur Suche und Bewertung von Ärzten sowie einen regionalen Ärzteführer in Buchform inklusive einem umfangreichen Kapitel Wissenswertes über Krankheiten erstellt hat. Der neue Trend ist die Bewertung von Ärzten im Internet.

In Deutschland gibt es derzeit etwa ein Dutzend Arztbewertungsportale (Quelle: aerztezeitung.de). Ziel ist es, den Gesundheitsmarkt für die Patienten transparenter zu machen und ihnen Orientierungshilfen zu bieten. Unterstützung bei der Wahl eines guten Arztes erhalten die Patienten durch Erfahrungsberichte anderer Patienten zu einem bestimmten Arzt und Arzt-Empfehlungen von anderen Ärzten.

Laut der Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2007“ der Stiftung Gesundheit durchgeführt von der Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse stimmen 92 Prozent der befragten Ärzte der Aussage zu, dass Patienten großes Interesse daran haben, Ärzte empfohlen zu bekommen. Mediziner sehen die Entwicklung der Bewertungsportale jedoch differenziert. 61,2 Prozent der befragten Ärzte sind der Auffassung, dass Laien ärztliche Kompetenz nicht beurteilen können. Dagegen halten sie die Empfehlung von Ärzten durch andere Ärzte für sinnvoller. Mehr als 60 Prozent sind der Meinung, dass ihre Kollegen durchaus die ärztliche Kompetenz anderer Ärzte bewerten können.

Um Patienten bei der Suche nach dem richtigen Arzt bestmöglich zu unterstützen setzt das Internetportal www.yourFirstmedicus.de auf ein Konzept das neben einer Bewertung durch Patienten vor allem auf Empfehlungen von Ärzten aufbaut. yourFirstmedicus bietet den Patienten Informationen auf Basis von mehreren tausend Arzt-Arzt-Empfehlungen. Im yourFirstmedius Ärzte- und Gesundheitsführer sind Ärzte verzeichnet, bei denen sich andere Ärzte selbst behandeln lassen würden. Mediziner empfehlen also Mediziner. Im Online-Portal können darüber hinaus zu einem Arzt auch Erfahrungsberichte von Patienten gelesen und selbst verfasst werden.

Wie die Hotelbewertungen, die sich Interessierte vor der Buchung des Hotels durchlesen, um am Urlaubsort nicht mit der schockierenden Wahrheit konfrontiert zu werden, soll der yourFirstmedicus Ärzte- und Gesundheitsführer zu Rate gezogen werden, damit einem auch im Behandlungszimmer nicht das blanke Entsetzen ereilt.



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Gesundheit & Medizin